Kreis Gießen

Schnittgutsammelstelle brennt lichterloh

Vermutlich durch Selbstentzündung brannte die städtische Schnittgutsammelstelle in der Gemarkung »Im Sand« bei den Angelteichen in der Nacht auf Donnerstag lichterloh. Als die alarmierten Floriansjünger um kurz nach Mitternacht zur Deponie kamen, stand nach Auskunft des Einsatzleiters Marco Kirchner der Platz bereits im Vollbrand.
04. Juli 2019, 23:08 Uhr
Rüdiger Schäfer
Die Schnittgutsammelstelle in Lollar brennt in der Nacht auf Donnerstag. Zahlreiche Feuerwehrkräfte löschen das Feuer.
Die Schnittgutsammelstelle in Lollar brennt in der Nacht auf Donnerstag. Zahlreiche Feuerwehrkräfte löschen das Feuer.

Vermutlich durch Selbstentzündung brannte die städtische Schnittgutsammelstelle in der Gemarkung »Im Sand« bei den Angelteichen in der Nacht auf Donnerstag lichterloh. Als die alarmierten Floriansjünger um kurz nach Mitternacht zur Deponie kamen, stand nach Auskunft des Einsatzleiters Marco Kirchner der Platz bereits im Vollbrand.

Mit dem schnellen Einsatz und Wasser aus drei C- und zwei D-Rohren konnte verhindert werden, dass das Feuer auf ein östlich angrenzendes Getreidefeld übergreifen konnte, berichtete Kirchner. Auch der auf westlicher Seite gegenüberliegende Damm der Kanonenbahn wurde von den Einsatzkräften geschützt.

40 Feuerwehrleute waren mit acht Einsatzwagen im Sandfeld, da es laut Kirchner eine personalintensive Aktion war. Beteiligt am Einsatz waren die Feuerwehren aus ganz Lollar, das Großraumlöschfahrzeug aus Linden, Staffellöschfahrzeuge aus Gießen sowie eine Löschgruppe aus Staufenberg. (Foto: ige)

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Schnittgutsammelstelle-brennt-lichterloh;art457,609110

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung