Kreis Gießen

Schüler bauen Rosenlaubengang

Wer arbeitet, der soll auch essen. Was liegt also näher, als sich für die geleistete Arbeit beim Bau des Rosenlaubengangs bei den »Junghandwerkern« mit einem Abendessen zu bedanken? Dies dachte sich der Vorstand des Freundeskreises Busecker Schlosspark. Vorsitzender und Ehrenbürgermeister Erhard Reinl bedankte sich dabei für die wiederholt gute Zusammenarbeit mit der Theodor-Litt-Schule Gießen.
27. Oktober 2017, 18:45 Uhr
Siglinde Wagner
pax_rosengang_281017
Die Schüler mit den Mitgliedern des Fördervereins vor dem Rosenlaubengang. (Foto: siw)

Wer arbeitet, der soll auch essen. Was liegt also näher, als sich für die geleistete Arbeit beim Bau des Rosenlaubengangs bei den »Junghandwerkern« mit einem Abendessen zu bedanken? Dies dachte sich der Vorstand des Freundeskreises Busecker Schlosspark. Vorsitzender und Ehrenbürgermeister Erhard Reinl bedankte sich dabei für die wiederholt gute Zusammenarbeit mit der Theodor-Litt-Schule Gießen.

Von ehemaligen Schülern war bereits das Projekt Rosenpavillon umgesetzt worden. Die Metallbauer der jetzigen Klasse 13 MBXO hatten sich mit Lehrer Marco Schlapp Anfang des Jahres schwer ins Zeug gelegt, um den angepeilten Eröffnungstermin einzuhalten. »Das war unsere größte Sorge, schließlich sollte der Rosenlaubengang am Frühlingsfest des Freundeskreises eingeweiht werden«, erklärte Vorstandsmitglied Jens Heitmann. Von einer »tollen Sache« sprach Bürgermeister Dirk Haas, »die auch unbedingt gewürdigt werden sollte«.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Schueler-bauen-Rosenlaubengang;art457,337321

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung