Kreis Gießen

Schwerer Unfall

Bei einem schweren Unfall auf der Landesstraße 3129 zwischen Reiskirchen und Bersrod ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Zwei weitere wurden schwer verletzt.
27. Juni 2018, 22:16 Uhr
Marie Muthmann
Mit Rettungsscheren müssen die Fahrzeuginsassen nach dem Frontalzusammenstoß befreit werden. 	(Foto: nim)
Mit Rettungsscheren müssen die Fahrzeuginsassen nach dem Frontalzusammenstoß befreit werden. (Foto: nim)

Bei einem schweren Unfall auf der Landesstraße 3129 zwischen Reiskirchen und Bersrod ist ein Mann lebensgefährlich verletzt worden. Zwei weitere wurden schwer verletzt.

Ein 20-Jähriger war am Mittwochnachmittag kurz vor 16 Uhr von Bersrod in Richtung Reiskirchen unterwegs. In einer Kurve kam er nach außen von der Fahrbahn ab, wollte gegensteuern und geriet mit seinem Fahrzeug dabei in den Gegenverkehr.

Dort kollidierte der junge Mann frontal mit dem Wagen eines Ehepaars aus Bersrod. Der 58-jährige Fahrer aus diesem Fahrzeug wurde bei dem Aufprall lebensgefährlich verletzt, seine Ehefrau erlitt schwere Verletzungen. Ebenfalls schwerst verletzt wurde der 20 Jahre alte Unfallverursacher.

Die Feuerwehren aus Reiskirchen und Lindenstruth waren mit 35 Kräften vor Ort. Zwei Rettungshubschrauber waren im Einsatz. Die Straße war zeitweise voll gesperrt.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Schwerer-Unfall;art457,451857

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung