Kreis Gießen

Spannendes Königsschießen

Spannend machte es in diesem Jahr der Nachwuchs des Schützenvereins 1912 Krofdorf-Gleiberg beim Königsschießen. Gleich acht Jugendliche kämpften um den Titel des Jugendschützenkönigs. Erst mit dem 582. Schuss war das Schicksal des Holzadlers besiegelt und er fiel. Kalle Kirch brachte ihn zu Fall - und ist neuer Würdenträger. Zu seinem Gefolge zählt Daniel Popa als 2. Ritter und Raphael Döring als 1. Ritter.
03. Oktober 2019, 18:53 Uhr
Volker Mattern
ik_Königsschießen_Krofdorf_
Die neuen Würdenträger des Schützenvereins Krofdorf-Gleiberg mit einigen weiteren Teilnehmern des Königsschießens. (Foto: m)

Spannend machte es in diesem Jahr der Nachwuchs des Schützenvereins 1912 Krofdorf-Gleiberg beim Königsschießen. Gleich acht Jugendliche kämpften um den Titel des Jugendschützenkönigs. Erst mit dem 582. Schuss war das Schicksal des Holzadlers besiegelt und er fiel. Kalle Kirch brachte ihn zu Fall - und ist neuer Würdenträger. Zu seinem Gefolge zählt Daniel Popa als 2. Ritter und Raphael Döring als 1. Ritter.

Die Spannung beim Schützennachwuchs ließ den finalen Schuss bei den Erwachsenen fast untergehen. Die waren mit 19 Aktiven am Start. Simeon von Lauppert wurde mit dem 574. Schuss Schützenkönig. Die Königsfamilie wird komplettiert durch Reiner Hartmann als 1. Ritter, Christina Leib als 2. Ritter und Rolf Pabst als Kronenritter.

Der Vorstand zeigte sich vor allem auch erfreut über das Interesse vieler Eltern, die als Gäste dem Traditionswettbewerb Königsschießen beiwohnten.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Spannendes-Koenigsschiessen;art457,632728

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung