19. Juli 2019, 05:00 Uhr

Umleitung in Inheiden unverzichtbar - und unbeliebt

Gelbe Baken mit fünf roten Lampen sperren seit Montag die Ortsdurchfahrt Inheiden. Weil Verkehrsteilnehmer immer wieder die Beschilderung missachten, kommt es zu Problemen.
19. Juli 2019, 05:00 Uhr
Selbst ist der Mann - doch das Entfernen der Baustellenabsperrung ist und bleibt verboten (nachgestellte Szene). (Foto: pad)

Gelbe Baken mit fünf roten Lampen sperren seit Montag die Ortsdurchfahrt Inheiden. Dort werden Versorgungsleitungen erneuert, die durch Schächte unterhalb der Straße verlaufen. Weil Verkehrsteilnehmer immer wieder die Sperrung missachten, kommt es zu Problemen. Gleichzeitig ist die Umleitungsbeschilderung auch noch verbesserungswürdig.

Tiefe Löcher in der Fahrbahn

Es braucht keiner nachzugucken oder auf eine Lücke zu hoffen: Die Straße ist komplett zu. Tiefe Löcher klaffen in der Fahrbahn am Ortseingang von Inheiden, Erde ist aufgeschüttet, zwei riesige Bagger sind im Einsatz. Hier wird an der 113 Jahre alten Fernwasserleitung von Lauter nach Bad Nauheim gearbeitet, die Rohre ausgetauscht.

Ein Durchkommen ist hier nicht einmal mit dem Fahrrad möglich. Damit die Bauarbeiter in Ruhe und auch sicher arbeiten können, ist die Straße darum noch bis zum 28. Juli voll gesperrt.

Auch Holzbrückenweg dicht

Obwohl dies bereits seit einigen Tagen so ist, fahren viele Autos an den Absperrschildern vorbei bis hin zur Baustelle, um dort zu merken, dass es nicht weitergeht - und dann wird gedreht. Teils wurde sogar schon die Baustellenabsperrung aus der Verankerung gehoben und zur Seite geräumt - ein strafbarer Eingriff in den Straßenverkehr. Zudem ändert dies nichts an den mehrere Meter tiefen Löchern in der Fahrbahn.

Andere Verkehrsteilnehmer versuchen, die Vollsperrung über den parallel verlaufenden Holzbrückenweg zu umfahren, weshalb dieser mittlerweile ebenfalls mit Schildern voll gesperrt ist. Viele Fahrer probieren ihr Glück trotzdem und werden dann vom Ordnungsamt der Stadt Hungen aufgefordert, umzukehren. Selbst Lkw stehen verbotenerweise vor dem Brückenbauwerk im Holzbrückenweg, kommen dann aber nicht weiter - die Brücke darf nur von Fahrzeugen einer zulässigen Gesamtmasse von höchstens 5,5 Tonnen befahren werden. Zudem kostet das Gekurve durch Inheiden genauso viel Zeit, wie wenn man über Steinheim fährt.

Durchaus »verbesserungswürdig...«

Was man den Fahrern zugute halten muss: Die Umleitungsbeschilderung, die übrigens nicht vom Wasserversorger, sondern einer Fremdfirma aufgebaut wurde, ist mittelmäßig. Wer etwa am Berstädter Kreuz der Umleitung Richtung Nidda-Harb folgt, der sieht kurz nach Grund-Schwalheim ein Schild stehen, dass die Umleitung hier endet. An der nächsten Kreuzung steht kein Umleitungsschild mehr. An der Auffahrt Hungen-Ost auf die B 457 ist kein Hinweis auf die Sperrung zu finden - erst am Kreisel sieht man die Schilder und darf dann wenden.

Autofahrer sind irritiert

Zudem sind die meisten Fahrer irritiert, dass sie überhaupt über Nidda-Harb geleitet werden und nicht die kürzere Strecke über Steinheim nutzen sollen. Hier erklärt die Pressestelle des Landkreises, dass Umleitung nur über gleich oder höher klassifizierte Straßen führen dürfen. Da in Inheiden eine Bundesstraße gesperrt ist, muss auch die Umleitung über eine Bundesstraße geführt werden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Harb (Nidda)
  • Inheiden
  • Lampen
  • Verkehrsteilnehmer
  • Hungen
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.