13. November 2019, 21:31 Uhr

Viele Themen bleiben aktuell

13. November 2019, 21:31 Uhr
Die Jubilarehrungfeier 2019 der IG BAU Mittelhessen in Grünberg. Vorne links Klaus Dieter Körner (Beuern), stellvertretender Regionalleiter IG BAU Hessen. (Foto: sel)

»Jubilarehrungen sind Festtage für die IG Bauen-Agrar-Umwelt, um den langjährigen Mitgliedern aufrichtig Danke zu sagen«: Das sagte der stellvertretende IG-BAU-Landesleiter Hessen Klaus-Dieter Körner aus Beuern als Festredner der traditionellen Ehrungsfeier in der Grünberger Gallushalle.

Gewerkschaften in aller Welt kämpfen laut Körner für bessere Lebens- und Arbeitsbedingungen. Dass sich gerade die IG BAU auf den Erfolgen nicht ausruhen könne, zeigten aktuell die Auseinandersetzungen im Glas- und Gebäudereiniger-Handwerk. Hier haben laut Körner die Arbeitgeber den Rahmentarifvertrag gekündigt und nach sechs Verhandlungsrunden, in denen es um eine Neufassung des Tarifvertrages geht, die Gespräche mit der Gewerkschaft abgebrochen.

Solche und weitere Beispiele machten die Notwendigkeit starker und handlungsfähiger Gewerkschaften deutlich. Wenn Arbeitgeber beispielsweise die Erhöhung der Wochenarbeitszeit auf 48 Stunden ins Spiel bringen, dürfe man laut Körner »mit solchen Äußerungen nicht spaßen. Denn dies sind klare Kampfansagen mit dem Ziel, erreichte Tariferfolge auf ein gesetzliches Niveau zurückzufahren«.

Ohnehin seien die »Themen der zurückliegenden Jahrzehnte« heute wieder mehr als aktuell. »Nichts von dem, was Gewerkschaften erreicht haben, ist selbstverständlich oder von Dauer«, sagte Körner.

Die geehrten IG-BAU-Mitglieder aus dem Raum Gießen:

70 Jahre : Siegfried Sieber (Gießen).

65 Jahre : Erhard Bangel (Heuchelheim), Erwin Gillmann (Münzenberg), Heinrich Reitz (Lich), Horst Steitz (Buseck), Reinhard Theis (Rabenau) sowie Hans Klein und Marianne Dörr (Gießen).

60 Jahre : Karl Heinz Knapp (Lollar), Herbert Kammer (Grünberg), Günter Emmert (Wettenberg), Rudi Köhlinger (Lahnau) sowie Peter Fuchs, Erwin Bellof und Werner Bonn (Gießen).

50 Jahre : Helmut Bidmon (Langgöns), Willi Hesch (Allendorf/Lumda), Michael Hess (Lollar), Wolf-Rüdiger Schäfer (Staufenberg), Ewald Rühl (Hüttenberg), Oskar Magel (Gießen), Wilfried Seim (Mücke), Alwin Staab (Münzenberg) und Josef Tafferner (Wettenberg).

40 Jahre : Frank Bernd Burkert (Pohlheim), Manfred Dippell (Homberg/Ohm), Reiner Ammenhäuser und Peter Barth (Lohra), Alexander Ebert, Michele Mendolicchio und Gerald Jung (Lich), Dittmar Feldbusch, Joachim Vogel und Rolf Olemotz (Rabenau), Jürgen Fitzenberger (Langgöns), Wolfgang Grün, Hans-Georg Linsig, Rainer Sattler, Reiner Schmid, Bernd Seibel und Klaus Kramer (Hungen), Thomas Honig und Harry Vock (Allendorf/Lumda), Dirk Keil, Friedrich Dudenhöfer und Timo Schmidt (Biebertal), Helge Lemp (Staufenberg), Burkhard Michael Losert, Jürgen Opper und Andreas Lotz (Buseck), Ronny Ludwig, Harald Mack und Domenico Marino (Gießen), Horst Müller (Reiskirchen), Wolfgang Schäfer (Homberg/Ohm), Dieter Scheibelberger und Heiderose Schlüter (Grünberg), Roland Schneider (Gießen), Stefan Schwindt (Hüttenberg), Matthias Skopko, Peter Weller und Edmund Valentin (Wettenberg) sowie Reiner Theobald (Fernwald).

25 Jahre : Viktor Graf (Grünberg), Bernd Greb (Mücke), Ilyas Shahin (Langgöns), Igor Schibajew (Lohra) sowie Sabine Kunz und Reiner Simbeck (Lich).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Arbeitgeber
  • Festtage
  • Gesetze
  • Gewerkschaften
  • Grünberg
  • Hans Klein
  • Horst Müller
  • IG Bauen-Agrar-Umwelt
  • IG Metall
  • Joachim Vogel
  • Karl Heinz
  • Mitglieder
  • Mücke
  • Peter Fuchs
  • Rabenau
  • Staufenberg
  • Verhandlungen
  • Grünberg
  • Franz Ewert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.