Kreis Gießen

Voraufführung von »Nome di Donna«

Am Mittwoch, 24. Juli, 19.15 Uhr, zeigt das Licher Kino Traumstern den italienischen Film »Nome die Donna« in einer Voraufführung vor dem Bundesstart. Regie führte Marco Tullio Giordana, der einem internationalen Publikum im Jahr 2000 mit dem Polit-Drama »100 Schritte« bekannt geworden ist, für das er bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Preis fürs beste Drehbuch prämiert wurde.
21. Juli 2019, 19:56 Uhr
Redaktion
Hat eine Hauptrolle im Film »Nome di Donna«: Cristiana Capotondi.	(Foto: pm)
Hat eine Hauptrolle im Film »Nome di Donna«: Cristiana Capotondi. (Foto: pm)

Am Mittwoch, 24. Juli, 19.15 Uhr, zeigt das Licher Kino Traumstern den italienischen Film »Nome die Donna« in einer Voraufführung vor dem Bundesstart. Regie führte Marco Tullio Giordana, der einem internationalen Publikum im Jahr 2000 mit dem Polit-Drama »100 Schritte« bekannt geworden ist, für das er bei den Filmfestspielen in Venedig mit dem Preis fürs beste Drehbuch prämiert wurde.

Das Internetportal der Filmkunstszene »www.programmkino.de« verweist in der Rezenssion des Films auf Stars wie Kevin Spacey, Ben Affleck,oder Dustin Hofmann, die sich heute alle massiven Vorwürfen sexuellen Missbrauchs ausgesetzt sehen. Im Gegensatz dazu siedelt das italienische Drama die Thematik des strukturellen Machtmissbrauchs in einem Seniorenheim in der italienischen Provinz an. »Der Film macht deutlich, dass Sexismus und Chauvinismus in allen Branchen, Milieus und gesellschaftlichen Klassen zu finden ist - mit verheerenden Folgen für die Betroffenen.«

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/kreisgiessen/Kreis-Giessen-Vorauffuehrung-von-Nome-di-Donna;art457,613012

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung