23. Oktober 2019, 22:23 Uhr

»Wandel gestalten«

23. Oktober 2019, 22:23 Uhr
Bei den Jubilarehrungen werden vom Ortsvorsitzenden Klaus Zecher und Bundesvorstandsmitglied Hanka Heise aus dem Landkreis Gießen Dieter Körber aus Lollar (l.), Kurt Czech aus Reiskirchen (3. v. r.) und Kurt Eidmann aus Hungen (2. v. r.). ausgezeichnet.

Dem Ortsverband Mittelhessen der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) mit Sitz in Gießen gehören rund 1100 Mitglieder an. Er deckt flächenmäßig im Wesentlichen die Landkreise Gießen, Lahn-Dill und Marburg ab. Einmal im Jahr, stets im Oktober, steht die Ehrung langjähriger Mitglieder an. Diese zu organisieren, ist Aufgabe von Jürgen Groß, seit vielen Jahren Seniorenbetreuer der EVG in Mittelhessen. Ortsgruppenvorsitzender Klaus Zecher aus Lollar stellte die Referentin Hanka Heise aus Berlin vor. Sie ist Mitglied des EVG-Bundesvorstandes.

Heise berichtete vom Auf und Ab der 1896 in Hamburg gegründeten Eisenbahnergewerkschaft. 2010 entstand aus der bislang letzten Fusion die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG). Und dieser gehe es »nicht um Macht, Einfluss oder Ruhm, sondern nur um die Mitglieder - sie bleiben der Maßstab unseres Handelns«, sagte Heise. Die EVG müsse sich »täglich neuen Herausforderungen stellen«. Unter dem Schlagwort Digitalisierung verbergen sich laut Heise Entwicklungen, deren Ausmaß niemand abschließend beschreiben und bewerten könne. Die Digitalisierung habe die gleiche Bedeutung wie die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert. Mit konkreten Projekten wolle die EVG Antworten auf die Veränderungen finden. Der unvermeidliche Wandel solle unter breiter Beteiligung der Mitglieder aktiv mitgestaltet und dabei »unsere EVG robust, zukunftsfähig und eigenständig unter dem Dach des DGB aufgestellt werden«.

Zur Ehrung standen jetzt aus dem Gießener Land und westlichen Vogelsbergkreis an: 70 Jahre : Kurt Eidmann (Hungen), Karl Balser (Reiskirchen) und Johann Kraft (Staufenberg). Für 65 Jahre : Kurt Binz (Pohlheim), Kurt Czech (Reiskirchen), Adolf Fritsch und Gerhard Wagner (Linden), Werner Gerhardt (Lahnau), Dieter Körber (Lollar), Gerhard Leib (Heuchelheim), Helmut Müller (Lich), Walter Pfeifer (Lahnau), Ewald Reichel (Mücke), Ulrich Ritter (Gießen), Adolf Weinmann (Langgöns) und Josef Ziegler (Mücke). Für 60 Jahre : Rolf Becker (Wettenberg), Hermann Dirlamm (Reiskirchen), Kurt Göbel (Rabenau) und Josef Mückstein (Lich). Für 50 Jahre : Norbert Zwiener (Staufenberg), Irma Deubel und Herfried Wilfert (Mücke), Dieter Stache und Richard Kreiling (Staufenberg), Edgar Heep und Werner Markloff (Gießen), Heinz Herbel (Langgöns), Theodor Siek (Grünberg), Karl-Heinz Schneider (Pohlheim), Karl Krieb (Allendorf/Lumda), Norbert Raupach (Rabenau), Ernst Pleyer (Hungen) und Harald Lechner (Buseck). Für 40 Jahre : Peter Schnecker (Rabenau), Ilka Ruth (Fernwald), Reiner Kröll (Laubach) und Walter Kersten (Gießen). Für 25 Jahre : Cindy Willert (Lollar), Marianne Ackermann (Staufenberg), Alexander Diehl (Laubach), Christoph Müller (Gießen), Harry Körner (Lich) und Natalia Hildebrandt (Grünberg). (Foto: sel)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Digitalisierung
  • Gerhard Wagner
  • Heise
  • Helmut Müller
  • Industrielle Revolution
  • Karl Heinz
  • Körber AG
  • Mitglieder
  • Mittelhessen
  • Mücke
  • Ortsverbände
  • Rabenau
  • Rolf Becker
  • Schienenverkehr
  • Staufenberg
  • Gießen
  • Franz Ewert
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.