06. Dezember 2018, 18:56 Uhr

Weitere Stellplätze für Wohnmobile in Inheiden

06. Dezember 2018, 18:56 Uhr

In der Nähe des Inheidener Sees, gleich hinter dem Betriebsgelände von Coleman, soll ein Stellplatz für Wohnmobile entstehen. Der Haupt- und Finanzausschuss hat das Projekt eines privaten Investors für gut geheißen und sich einstimmig für die notwendige Änderung des Bebauungsplanes »Gewerbegebiet Trais-Horloff/Inheiden« ausgesprochen.

Wie Bürgermeister Rainer Wengorsch erläuterte, ist die Zahl der Wohnmobilfahrer in den vergangenen Jahren stark gestiegen. Vor allem an den Wochenenden reiche das Stellplatzangebot häufig nicht aus. Das Engagement des privaten Investors komme der Stadt sehr zupass, denn es erweitere das touristische Angebot in Hungen. Die bestehenden Wohnmobilstellplätze an der Einfahrt zum Seegebiet seien nicht optimal. Es gebe zwar einen Stromanschluss, aber keine Möglichkeit, Schmutzwasser abzulassen.

Die neuen, privaten Stellplätze sollen über die Ezetilstraße, einen gut ausgebauten Feldweg und eine neu zu bauende 100 Meter lange Zufahrt zu erreichen sein. Inheidens Ortsvorsteher Heinz Joachim Schäfer regte an, die Stellplätze deutlich zu beschildern. »Sonst haben wir den ganzen Verkehr im Ort.« Frank Bernshausen (Grüne) regte an, auch zu den Herstellern von Navis Kontakt aufzunehmen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Bebauungspläne
  • Inheiden
  • Joachim Schäfer
  • Seen
  • Wohnmobile
  • Hungen
  • Ursula Sommerlad
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos