18. November 2019, 22:22 Uhr

Wenn 28 geteilt durch sieben 13 ergibt

18. November 2019, 22:22 Uhr
Die komplizierte Rechenaufgabe hält die Familie (v. l.: Christel Scherer, Gerlinde Stumpf, Loni Krick und Helga Gundrum) auf Trab. (Foto: la)

Welch eine Verwirrung die einfache Divisionsaufgabe 28:7 anrichten kann, präsentierte die Theatergruppe der Heimatgeschichtlichen Vereinigung Reiskirchen nun im Bürgerhaus. Helga Gundrum (Mutter) und Loni Krick (Vater) beschäftigten sich gerade mit dem Lesen der neuesten Nachrichten in der Zeitung, als Sohn Hannes (Gerlinde Stumpf) die Eltern mit der Rechenaufgabe überraschte und dadurch regelrecht eine Panik auslöste.

Rechnen mit Torten

Schließlich wollte man der Aufgabe anschaulich zu Leibe rücken. So sollten eben 28 Äpfel auf sieben Kinder verteilt werden. Das Problem war jedoch, dass die Familie gar keine sieben Kinder hatte. Andere Lösungsmöglichkeiten wurden vorgeschlagen, aber auch dann wieder ganz schnell verworfen. Man wollte es mit 28 Torten einmal versuchen und hätte Hannes fast schon mit dem Abholen beauftragt, wäre da nicht die Nachbarin (Christel Scherer) im letzten Augenblick rettend dazugekommen. Sie führte nun die Divisionsaufgabe clever vor, anschaulich für die Besucher nicht zu übersehen an einer großen Tafel, und kam zu dem Ergebnis: 28:7= 13.

Gab es zunächst noch etwas Zweifel in der Familie, so überzeugten gleich mehrere Gegenproben alle von der Richtigkeit des Ergebnisses. Die Eltern waren nun glücklich, dankten der Nachbarin über die mehrfach nachgewiesene »exakte« Lösung. Die Besucher hatten bei der Darbietung viel zu lachen und spendeten lang anhaltenden Beifall.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Theatergruppen
  • Reiskirchen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.