21. Dezember 2018, 21:26 Uhr

Wieder freie Fahrt nach Linden-Forst

21. Dezember 2018, 21:26 Uhr
Avatar_neutral
Von Constantin Hoppe
Die Asphaltiermaschine trägt die Deckschicht auf. So wie über die Brücke kann nun auch wieder unter der Brücke hindurch der Verkehr rollen. (Foto: con)

Ein kleines Weihnachtsgeschenk für Linden: Seit Freitag ist der Bahnviadukt zwischen Großen-Linden und Forst wieder für den Verkehr geöffnet. Am Donnerstag absolvierte die Baufirma die letzten Arbeiten und asphaltierte die Straße neu. Ab Freitagnachmittag konnte die Fahrbahn dann offiziell freigegeben werden und der Verkehr zu den Feiertagen zwischen Nikolaus-Otto-Straße und Jägerschneise wieder rollen.

Seit den Sommermonaten war der Viadukt gesperrt und wurde erneuert. Neben dem Abriss und Neubau des 96 Jahre alten Bauwerks standen auch einige Veränderungen an der Stelle an: Auf Wunsch der Stadt Linden wurde Fahrbahnbreite plus einseitigem Gehweg der Unterführung um 2,50 Meter auf nun 7,50 Meter erhöht. Somit gibt nun zwei Fahrstreifen für den Verkehr.

Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf rund 3,9 Millionen Euro – die Bahn trug die Kosten für die reine Sanierung des Viadukts, die Stadt Linden die für die gewünschte Erweiterung der Fahrbahn.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos