19. Februar 2019, 21:38 Uhr

Zwei Polen wegen Enkeltrickbetrugs verhaftet

19. Februar 2019, 21:38 Uhr

Sie wollten älteren Mitbürgern mit dem »Enkeltrick« ihr Geld stehlen: Am Samstag gingen zwei Komplizen eines solchen Betrugmanövers der Polizei ins Netz. Ohne die engagierte Mithilfe des mutmaßlichen Opfers, einer Enkelin sowie eines Taxifahrers hätten die Handschellen in Gießen nie geklickt.

Einen Tag zuvor klingelte bei einem Hüttenberger das Telefon. Der Anrufer sagte, er wäre eine Freund und befinde sich in Not. Der Rentner erklärte sich bereit, dem Bekannten mit 10 000 Euro zu helfen. Der Hüttenberger hob das Geld ab. Bis es jedoch zur Übergabe kam, hatte der Rentner durch einen Anruf bei seinem Bekannten herausgefunden, dass er offensichtlich Betrügern auf den Leim gegangen war. Er informierte die Polizei und holte sich Unterstützung von einer Enkelin.

In Absprache mit der Polizei ging der Senior zum Schein auf die Übergabe ein. Die Betrüger riefen mehrmals an, sogar als vermeintliche Polizisten, um herauszufinden, ob der Hüttenberger ihre wahren Absichten herausgefunden hatte. Nach zahlreichen Anrufen sandte der vermeintliche Bekannte einen Taxifahrer nach Hüttenberg, der die 10 000 Euro in einem Umschlag in Empfang nehmen und in Gießen übergeben sollte. Die Polizei fuhr jedoch ebenfalls zum Übergabeort und konnte dort zwei Polen, eine 27-Jährige und einen 33-Jährigen, verhaften. Gegen den Mann ermittelt die Polizei bereits wegen Sozialleistungsbetruges. Das Auto und die Handys der Betrüger wurden sichergestellt. Ein Bereitschaftsstaatsanwalt ordnete wegen fehlender Haftgründe die Entlassung des Duos an.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Enkel
  • Polizei
  • Verhaftungen
  • Hüttenberg
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.