11. April 2010, 19:08 Uhr

Biebertaler Gewerbeschau Anziehungspunkt

Biebertal ws). Als Besucherattraktion erwies einmal mehr die 16. Biebertaler Gewerbeschau. Das Ausstellungsleitungsteam mit Oliver Ehmann an der Spitze, das die Schau für den Gewerbeverein Biebertal federführend organisiert hatte, konnte eine positive Bilanz ziehen. Das »Schaufenster der heimischen Wirtschaft«, bot den Besuchern eine breite Angebots- und Leistungspalette und stellte die Leistungsfähigkeit der heimischen Firmen, Geschäfte und Betriebe eindrucksvoll unter Beweis. Auch das attraktive Rahmenprogramm trug zum Erfolg bei.
11. April 2010, 19:08 Uhr
Auf großes Interesse stieß bei der Gewerbeschau die Präsentation von Fahrzeugen im Außengebiet der Ausstellung. (Fotos: ws)
Über Automobile, Möbel, Telekommunikation, Mode, Baudekoration, Kraftfahrservice, Weinhandel, Immobilienservice, Brillen, Gesundheit, Bauunternehmen, Solarenergie und Heizung, wurde vieles geboten, was das Herz begehrt. Im Außengebiet der Biebertaler Großsporthalle präsentierten gleich zwei Firmen ihre Automobile. Bikes und Fahrräder waren vor der Halle ausgestellt. Der Containerdienst, ein Baggerbetrieb, ein Steinmetz und ein Dachdecker hatten Stände. Eine Bäckerei und die Gastronomie sorgten für das Speis und Trank.

Am Sonntag besuchte der Hauptamtliche Kreisbeigeordnete Siegfried Fricke die Ausstellung. Das Rahmenprogramm für jung und alt bot viele Attraktionen. Spannend war der Wettbewerb »Wetten dass...?«, der in fünf Runden durchgeführt wurde. Dabei spendete der Gewerbeverein Biebertal bei verlorener Wette jeweils 200 Euro an die Biebertaler Kindertagestätten. Als Wettkandidaten hatten sich Hauptamtsleiter Volker Herr, Bürgermeister Thomas Bender, Hans-Günther Below, Inge Mohr und Michael Haitsch zur Verfügung gestellt. So hatte z.B. Volker Herr mit einem Minibagger Pylonen schneller umzuwerfen, als sie Baggerfahrer Daniel Weis wieder aufstellte. Bürgermeister Bender musste aus den Ortsteilen sechs Pärchen in Tracht suchen, Inge Mohr unter der Moderation von Markus Waldschmidt ein Hochdeutsch-Gedicht in Mundart übertragen, Hans-Günther Below Buchstaben zu einem Wort kreieren und Michael Haitsch zehn Handwerker finden, die ein Handwerkerlied singen.

Zum Rahmenprogramm gehörte die Kinderbetreuung, die die Volksbank Heuchelheim mit etlichen Kreativangeboten übernommen hatte. Ein Dekobrunnen wurde zugunsten der Station Piper versteigert. Die KSG-Tanz-Gruppen »Move Generation« und »Silver-Stars« brachten Schwung auf die Bühne, der Bauchtanz faszinierte und die Voltigiererinnen des RuF Rodheim-Bieber begeisterten das Publikum. Kletterwand und Zauberer rundeten das Programm ab. Am Sonntag präsentierte die Feuerwehr Rodheim eine Fahrzeugschau. Der Heimatverein Rodheim-Bieber und der Reit- und Fahrverein Rodheim-Bieber gaben Einblick in ihre Arbeit, die Biebertaler Kindertagesstätten hatten einen Stand, die Johanniter informierten über ihre Arbeit. Der Deutsch-Französische Verein bot edle Tropfen aus der Partnergemeine Sarrians und am Stand der Partnergemeinde Eibenstock gab es Touristik-Informationen, Klöppel- und Schnitzkunst.

Die Touristik-Kooperation Gleiberger Land informierte über heimische Ausflugsziele und das Dreimärkerfest. Eine Verlosung mit zehn Preisen wurde durchgeführt. Oliver Ehmann und Beate Becker dankten Rainer Alt herzlich, der zum 16. Male die Gewerbeschauzeitung konzipiert hatte, und überreichten einen Präsentkorb.

Gewerbevereinsvorsitzender Tilo A. Ehlicker zeigte sich mit dem Verlauf und dem Erfolg der Schau zufrieden und dankte dem Ausstellungsteam mit Oliver Ehmann sowie allen, die zum Gelingen der Schau unter dem Motto »Biebertal hat’s« beitrugen.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos