19. April 2010, 19:10 Uhr

Geburtstagskonzert in Langgöns

Langgöns (rge). »Was glänzet der Frühling« von Hans Weiß (Watzenborn-Seinberg), das die Sänger des Männerchores des Gesangvereins »Frohsinn« 1855 Langgöns unter Leitung des neuen Chorleiters Hans-Kaspar Scharf anstimmten, war der passende Einstieg an diesem strahlenden Sonntag zu einem abwechslungsreichen musikalischen Nachmittag zu dem die »Frohsinn«-Organisatoren im Rahmen des 155. Jahres der Vereinsgründung eingeladen hatten. 150 Zuhörer waren in den großen Saal des Landgasthofes »Gambrinus« gekommen.
19. April 2010, 19:10 Uhr
Der »Frohsinn«-Männerchor mit dem neuen musikalischen Leiter Hans-Kaspar Scharf trug zu dem Geburtstagsprogramm bei. (Foto: rge)
Sie erlebten die Chorgruppen mit Männer- und Frauenchor, Projektchor »Man(n) singt«, dem Kinderchor, dem Jugendchor »On Chor and Friends« sowie der Showtanzgruppe »And go« der »Frohsinn«-Vereinsfamilie. Daneben stand die Vorstellung des neuen Chorleiters Hans-Kaspar Scharf im Mittelpunkt. 155 Jahre lang schrieb der Gesangverein »Frohsinn« zwar keine Weltgeschichte, aber Generationen von aktiven und passive Mitgliedern erlebten über Generationen unvergessliche Erlebnisse und Erfolge des Vereins, resümierte Vorsitzender Armin Elmshäuser gegenüber den vielen Musikfreunden, darunter auch der Langgönser Bürgermeister Horst Röhrig. Als Moderatoren führten Angelika Mai und Wolfgang Heußner - angereichert durch Anekdoten und Erinnerungen - durch das musikalische Programm des kurzweiligen Nachmittags.

Gleich zu Beginn hatte sich Scharf mit den »Frohsinn«-Sängern in hellem Sonnenschein, der durch die Vorhänge auf die Bühne strahlte, dem Publikum bereits prächtig musikalisch vorgestellt. »Dana, Dana« und das Spiritual »I will praise the lord« waren weitere Beiträge, die kräftig beklatscht wurden. Zuversichtlich äußerte sich Scharf über die weitere Chorentwicklung und lobte die bisherige gute Zusammenarbeit mit den »Frohsinn«-Sängern. Erste große Herausforderung für den Männerchor sei der kommende Chorwettbewerb am 15. Mai in Rheinhessischen Dexheim.

Unter Leitung von Ulla Knoop waren dann die Jüngsten des Kinderchores an der Reihe. Sie sangen »Jetzt geht’s los!«, den Abba-Titel »Souper Trouper« in deutscher Übersetzung sowie die fröhlichen Titel »Jimba, Jimba« und zum Abschluss »Sing mit uns«.

Unvergessliche Erinnerungen an die Chorreise nach Italien 2008 kamen beim Auftritt des Frauenchores unter Leitung von Markus Schopf auf. Der dort bereits erfolgreich aufgeführte sakrale Klassiker »Ave Maria« stand dafür. »Plenty good room« war ein weiteres Stück, das die Sängerinnen dem Publikum im »Gambrinus« präsentierten. Gut drauf waren auch die Sänger des Projektchores »Man(n) singt«: Man hörte neben den Titeln »Nachbar, Bruder mein Glas ist leer« und dem Goisern-Hit »So weit, weit weg« auch das hessische Mundartstück »Soi die Weck weck«.

»On Choir an friends«, der »Frohsinn«-Jugendchor mit Markus Schopf als Dirigent, zauberte das magische Kindermädchen »Mary Poppins« sowohl in eindrucksvoller Choreografie als auch mit bester Stimme nach Langgöns auf die Bühne. Feinsten Rock gab es dann noch in einem Medley mit Hits der legendären Gruppe »Queen« zu hören. Bestens vorbereitet war auch die Showtanzgruppe »And go«. Noch einmal zeigten sich Frauen- und Männerchor von ihren besten musikalischen Seiten. Gemeinsam stimmten am Ende die Sänger des Männerchores und der Projektchor »Man(n) singt« mit ihren Chorleitern die bestens bekannten Chorstücke »Abendfrieden« und »Das Morgenrot« an. Neben einem Geschenk für Hans-Kaspar Scharf gab es für alle Frohsinn-Sängerinnen, Sänger und Tänzer viel Applaus an diesem musikalischen Nachmittag, der für die Chor- und Musikfreunde ein Genuss war.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Frohsinn 1855 Langgöns
  • Frühling
  • Horst Röhrig
  • Sänger
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.