28. Mai 2012, 19:38 Uhr

Man(n) singt zu Pfingsten

Langgöns (hjp). Mit »Man(n) singt … zum Pfingstfest« ist der »Männerchor aus Spaß an der Freude« am Wochenende einen ganz neuen Weg gegangen: Waren ihre Auftrittsorte bislang immer in Räumlichkeiten, die einen gastronomischen Betrieb im Hintergrund hatten, organisierten die Sänger von »Man(n) singt« diesmal selbst.
28. Mai 2012, 19:38 Uhr
Kamen ohne die vom Publikum geforderten Zugaben nicht von der mitgebrachten Bühne: die Sänger von »Man(n) singt«. (Foto: hjp)

In der Ausstellungshalle des Langgönser Autohauses Bödeker baute die Truppe für gut 200 Personen Sitzgelegenheiten und Tische auf, brachte ihre eigenen »persönlichen Minibühnen« (auf die Körpergröße des jeweiligen Akteurs abgestimmte Holzwürfel) mit und sorgten zusammen mit ihrem Fan-Club für eine reibungslose Bewirtung. Und – natürlich gestalteten die Mannen um Markus Schopf und Uwe Müller auch das Abend füllende Programm im Wesentlichen.

Dabei stimmte das Ensemble das Publikum gleich zu Anfang mit »Swing, Swing, Swing...« auf das ein, was die mehr als 200 Gäste in der Halle zu erwarten hatten: Viel Musik und vor allem viel Spaß mit Sängern, die mit Freude und Vergnügen dabei sind, einen schönen Abend zu bereiten. Gleich das erste Lied nach der Begrüßung durch die beiden Organisatoren drückte die Stimmung aus: »Oh Welt, wie bist du schön.« Zumindest an diesem Abend. Das es neben dem mehr oder weniger andächtigen Lauschen der Musik auch um was anderes ging dokumentierte gleich der nächste Song: »Freunde sagt, was wollt ihr trinken«, um gleich mit »Ein Bier das macht den Durst erst schön« die Antwort ins Rund zu schmettern. Noch ohne anschließend dann doch etwas bedächtiger zu werden mit der alten Weise »Jenseits des Tales« Aber immer noch mit dem »Lob des Bieres«. So ausgepowert sollte sich der Chor dann etwas Ruhe gönnen, aber weit gefehlt: Schürzen umgebunden und die vorbereiteten Teller mit dem Vesperschmaus gepackt und fleißig an die nicht nur durstigen sondern auch hungrigen Gäste verteilt.

Nach der »Mampf-Pause« gings weiter mit »De Willi un sein Bulldog«, »Soi die Weck weg« frei Bobby Mc Ferin« und einer »Man(n) singt«-Interpretation der Hessen-Hymne. Das Ende einer weiteren Pause läutete die Stunde der eher lustigen Liedchen ein: »Eankaafe mit de Fraa«, »Die Roure Roiwe Robbmaschin« »De Wasserkrone«, »Ganz Waech« und »Ladernche«. Wie schon in der Pause vorher gabs reichlich Zeit und Gelegenheit fürs Publikum zusammen mit dem Chor ein Liedchen zu schmettern, bis mit »Nachbar, Bruder mein Glas ist leer« »die Fleischereifachverkäuferin«, »Weit, weit weg« und dem »Ave Maria der Berge« in der Mitmachpause wieder das Publikum die gesangliche Gestaltung dieses Teils übernahm. Hernach wurde mit dem »Fliegermarsch«, »Deutschmeister« und »Dank an die Freunde« jeweils mit Werner Jung am Klavier und die nach »Standing Ovations« vom Publikum eingeforderten Zugaben der offizielle Teil des fantastischen Abends beendet. Die »Dritte Halbzeit«, die übrigens weit länger dauerte als ein Fußballspiel samt Verlängerung und Elfmeterschießen, wurde dann musikalisch begleitet von den »Bier Bembel Bläsern«. Und weil alles o schön war, traf man sich am Sonntag noch einmal zum »Frühschoppen«.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.