19. Juli 2015, 21:33 Uhr

11 000 Besucher feiern bei Brauereifest in Lich

Lich (nab). Eine Fortsetzung im nächsten Jahr ist so gut wie sicher. Das kündigte »Licher«-Geschäftsführer Rainer Noll in einem ersten Fazit zum Brauereifest gestern Nachmittag im Gespräch mit der Gießener Allgemeinen Zeitung an.
19. Juli 2015, 21:33 Uhr
Die Geschäftsführer Rainer Noll (rechts) und Dr. Ulrich Peters verteilen das Freibier an die Besucher. (Foto: nab)

Eine große Party am Samstagabend und ein vergnüglicher Tag für die ganze Familie am Sonntag hatten tausende Besucher auf das Brauereigelände nach Lich gelockt. Nach dem großen Fest zum 160. Gründungsjubiläum im vergangenen Jahr und der überwältigenden Resonanz von 12 000 Besuchern war dies die von vielen gewünschte Fortsetzung – diesmal mit rund 11 000 Gästen.

Damit diese auf dem Gelände, das sich sozusagen an den beiden Tagen in den »größten Biergarten Mittelhessens« verwandelt hatte, auch bestens unterhalten werden und die Licher Privatbrauerei Ihring-Melchior besser kennenlernen, hatten die Leute von »Licher« erneut ein umfangreiches Programm auf und vor den beiden Bühnen organisiert.

Doch zunächst musste erst einmal das Bier fließen. Hatte der Technische Geschäftsführer Dr. Ulrich Peters am Samstag beim Fassanstich noch einige Schläge gebraucht, ging das am Sonntag flotter: viermal hob Regierungspräsident Dr. Lars Witteck den Arm und der Zapfhahn war am Holzfass, das mit dem 1854er-Jubiläumsbier gefüllt war, eingeschlagen. Dann galt es für Rainer Noll und Ulrich Peters schnell die Gläser für die Besucher mit dem Freibier vollzubekommen. Das Brauereigespann mit den Rheinisch-Deutschen Kaltblütern Alex und Moritz sowie Stallmeister Gerhard Müll an den Zügeln hatte zuvor das Fass vor die Bühne auf den Brauereihof gebracht.

Blick hinter die Kulissen

Die acht gewaltigen Pferde sind die Stars der Brauerei. Vor allem zu Werbezwecken bei Veranstaltungen und Festzügen werden Max, Peter, Rex, Jumbo und Co. mit den prächtigen Geschirren und den Festwagen eingesetzt. Die großen Kaltblüter mal aus der Nähe betrachten, anfassen und die Mitarbeiter fragen, was man schon immer mal wissen wollte, war sicherlich für viele große und kleine Besucher einer der Höhepunkte. Hinter die Kulissen blickten die Besucher auch bei den stark nachgefragten Führungen, für die man etwas in der Warteschlange anstehen musste, und auch die Auszubildenden der Brauerei stellten verschiedene Berufe vor. Sport-Fans kamen ebenfalls auf ihre Kosten, denn die HSG Wetzlar, der FSV Frankfurt und die Eishockeyspieler der Frankfurter Löwen hatten eigene Stände mit Aktionen für die Gäste. Beim Sportstammtisch auf der Bühne standen am Sonntagnachmittag Björn Seipp (Geschäftsführer HSG Wetzlar), Olaf Marschall (Talentscout FSV Frankfurt), Andreas Ortwein (Geschäftsführer EC Bad Nauheim), Andreas Stracke (Gesellschafter Löwen Frankfurt) und »Licher«-Geschäftsführer Rainer Noll den FFH-Moderatoren Julia Nestle und Daniel Fischer Rede und Antwort.

Doch nicht nur das Sport-Sponsering ist ein Tätigkeitsfeld der Brauerei, auch der Schutz der heimischen Natur liegt dem Unternehmen am Herzen: Einer der Hauptpartner, die Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz (HGON) ließ die Besucher Vogelstimmen erraten und im Wintergarten waren die schönsten Motive des Licher Fotopreises »Mensch und Natur« ausgestellt. Zusätzlich kamen mit Kinderschinken, Luftballon-Tieren und jeder Menge anderer Animation die Jüngsten voll auf ihre Kosten. Neben gutem und ausgiebigen Essen und Trinken, darf aber auch ordentliche Musik bei einem gelungenen Fest nicht fehlen. Für gute Stimmung sorgte die Band »Oh Alaska« mit Frontfrau Yana Gercke (Teilnehmerin bei Stefan Raabs Castingshow zum Eurovision Song Contest »Unser Star für Baku« und Schwester von Topmodel Lena Gercke), Songwriter Andreas Geffarth, »Roy Hammer & die Pralinées« und die Band Rewind. Zum Fassbieranstich am Sonntagmorgen gab der Musikzug der Feuerwehr Muschenheim ein zweieinhalbstündiges Konzert und zwischendurch spielten die Alphornbläser Ohmtal vor der »Licher«-Almhütte auf.

»Wir sind total glücklich, dass das Fest wieder so gut angenommen wurde«, freute sich Geschäftsführer Rainer Noll. »Die Besucherzahl zeigt, dass es uns gelungen ist, eine Brauerei zum Anfassen zu sein.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andreas Ortwein
  • Brauereien
  • Daniel Fischer
  • EC Bad Nauheim
  • FSV Frankfurt
  • HSG D/M Wetzlar
  • Lena Gercke
  • Licher Brauerei
  • Löwen Frankfurt
  • Musikverein Griedel
  • Nestlé
  • Olaf Marschall
  • Stefan Raab
  • Ulrich Peters
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.