20. Juni 2014, 21:48 Uhr

»Real«-Markt Lollar öffnet letztmals seine Türen

Lollar (khn). Die Regale sind so gut wie leer, nur noch wenige Konserven, abgepackte Brote, Tee- und Kaffeepäckchen finden sich im »Real«, der am Samstag, 21. Juni, zum letzten Mal aufmacht.
20. Juni 2014, 21:48 Uhr
(Foto: Kays Al-Khanak)

Alles muss raus, also gibt es auch Rabatt auf alles. Sogar die Tüten aus der Obstabteilung sind Ziel von Last-Minute-Einkäufern.

Kein Vergleich zu den Anfängen des Verbrauchermarkts, der damals noch »Massa« hieß und zahlreiche Kunden zur Eröffnung anlockte: Stau auf der Straße nach Lollar und Schlangen vor dem Geschäft und an den Kassen prägten das Bild ab 1977. Auch als Real den Prototypen des Marktes auf der grünen Wiese 1995 übernahm, sah die Zukunft noch rosig aus für die damals 200 Mitarbeiter.

Globus glaubt nicht mehr an diese Zukunft und will nach eigenen Angaben keinen eigenen Markt am Standort Lollar eröffnen, sondern das in die Jahre gekommene Gebäude bis 2015 komplett umbauen. 117 Mitarbeiter verlieren ihre Jobs. Und die selbstständigen kleinen Gewerbetreibenden? Die werden weiterhin vor dem »Real« zu finden sein, denn ihre Mietverträge laufen weiter.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos