29. Januar 2013, 15:43 Uhr

Rüddingshausen: 30. Vereinsgeburtstag Höhepunkt 2012

Rabenau (nac). Die Feier zum 30-jährigen Bestehen im November war für die Lauf- und Wanderfreunde Rüddingshausen der Jahreshöhepunkt. Bedauerlicherweise habe man wetterbedingt auf die Fackelwanderung verzichten müssen. Die Mitglieder blickten in der Gaststätte »Zum Alten Born« auf die Ereignisse 2012 zurück.
29. Januar 2013, 15:43 Uhr
Die Ehrung langjähriger Mitglieder und Gründer bildete einen Höhepunkt in der Jahreshauptversammlung der Lauf- und Wanderfreunde Rüddingshausen. (Foto: nac)

Außerdem standen Ehrungen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung. Mit trüben, nebligen und regenreichen Tagen begann 2012, berichtete Vorsitzender Udo Feldbusch. Das Wetter verhinderte jedoch nicht, dass man an den ersten Wandertagen des Jahres in Echzell, Wölfersheim und Trais-Horloff teilnahm.

Außerdem wurden die Wandertage in Gießen, Florstadt-Staden, Niederkleen, Lehnheim im April, Wenings, Bauernheim, Muschenheim, Haddamshausen und Waldensberg besucht, ebenso der Berg- und Wanderfreunde Lindenstruth in Burkhardsfelden, die Veranstaltungen in Weimar-Roth, Leidenhofen sowie die Langstreckenwanderung in Schröck und Düdelsheim.

Beim Wandertag im Juli in Odenhausen belegten die Rüddingshäuser mit 54 Teilnehmern den dritten Platz. Zudem holten sie den vierten Rang im September beim Wandertag in Lehnheim (35 Wanderer), den sechsten Platz im Oktober in Rüdigheim (29) und den siebten Platz (ebenfalls im Oktober) in Göbelnrod (7).

Der eigene Wandertag im September war im Vergleich zu den vorhergehenden Jahren schlecht besucht. Dies lag unter anderem am autofreien Sonntag im Ebsdorfergrund. »Obwohl schöne Wanderstrecken in der Umgebung von Rüddingshausen vorhanden sind, wird die Resonanz immer schlechter«, bedauerte Feldbusch.

Plätze um Ruhebänke gepflegt

Zu den Aufgaben der Lauf- und Wanderfreunde zählt auch die Pflege der Plätze rund um die sieben Feldbänke und um die Friedenseiche. Der Platz rund um die Friedenseiche wurde von Niklas Bosky neu bepflanzt. Auch um das Miniaturfeuerwehrhaus in der Dorfmitte sorgt sich der Verein. Dieses war von den Mitgliedern Berthold Sohl und Erwin Leinweber gebaut und 1986 zum 50-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr überreicht worden. Beim Seniorennachmittag der Vereinsgemeinschaft im Dezember halfen die Mitglieder mit.

Wenige Tage nach der 30-Jahr-Feier pflanzten Karl Sohl und Dirk Weber an der Läushübelbank drei Ahorn. In diesem Jahr ist zum Schutz vor Wind und Wetter die Pflanzung einer Hecke geplant.

Ehrenvorsitzender Karl Sohl und Vorsitzender Udo Feldbusch ehrten langjährige Mitglieder, darunter auch zahlreiche Gründer. Für 25 Jahre wurden Angelika Honig, Konrad Honig, Hilde Sohl, Nicole Fischer und Elisabeth Nikolai ausgezeichnet. Eine Ehrung für 30 Jahre (damit Gründungsmitglied) erhielten Karl Sohl, Udo Feldbusch, Walter Feldbusch, Herbert Bosky, Karl-Heinz Lorch, Helga Mader, Karl-Heinz Feldbusch, Manfred Kornmann, Andrea Winter, Rolf Winter, Gerda Faulstich, Walter Faulstich, Wilhelm Musch, Werner Blaha, Jürgen Faulstich, Karin Bosky, Horst Bonin, Gisela Genth, Elli Theiß, Ludwig Peter, Regina Kasten, Gerlinde Reitz, Herbert Steih, Marianne Peter, Berthold Sohl, Helga Burg, Wilma Steih, Rosel Schwalm, Albert Kraft, Erwin Leinweber, Margot Leinweber und Kurt Müller.

Helga König wurde zum Ehrenmitglied ernannt und für 25 Jahre geehrt. Auch Friedhelm Kornmann ist jetzt Ehrenmitglied.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ahorn
  • Feste
  • Gaststätten und Restaurants
  • Honig
  • Karl Heinz
  • Kurt Müller
  • Rabenau
  • Regen
  • Rolf Winter
  • Seniorennachmittage
  • Staden (Florstadt)
  • Wandertage
  • Winter
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.