17. März 2009, 18:16 Uhr

Große Freude über Sonderpreis für »Wildkatzen«-Projekt

Staufenberg (sdi). »Etwas ganz Besonderes«, so der Vorsitzende Diethard Heyn, stand im Mittelpunkt der Mitgliederversammlung der Gruppe Staufenberg des Naturschutzbundes (NABU) am Freitagabend im Saalbau Müller.
17. März 2009, 18:16 Uhr
Die »Wildkatzen« mit Bürgermeister Münch (links) und Stadtrat Schürg (rechts); vorne mit Urkunden die Gruppensprecherinnen Valerie Schröder und Annika Leers; in der zweiten Reihe links die Gruppenleiterinnen Anja Böhme und Rebecca Lange. (Foto: sdi)

Die Jugendgruppe »Wildkatzen« erhielt für ein Projekt zu Wildpflanzen einen Sonderpreis der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) - dotiert mit 3000 Euro. Bürgermeister Horst Münch und Stadtrat Adolf-Walter Schürg überreichten den Gruppensprecherinnen Valerie Schröder und Annika Leers die Urkunde sowie einen Gutschein für eine Freizeit in einer Jugendherberge eigener Wahl in Deutschland. »Es ist eine stolze Leistung, bei so vielen teilnehmenden Gruppen einen Sonderpreis zu gewinnen - das ist auch für Staufenberg etwas Besonderes«, lobte Münch die Jugendgruppe. »Der Vorstand kann sehr stolz auf die Jugendarbeit sein.«

Der Bürgermeister versprach, die Stadt werde für die Anreise zum gewonnenen Aufenthalt in der Jugendherberge die städtischen Busse samt Treibstoff zur Verfügung stellen. Zuvor hatten Valerie Schröder und Annika Leers das Projekt vorgestellt, mit dem die »Wildkatzen« bereits den ersten Platz beim landesweiten Ortsgruppen-Wettbewerb der Naturschutzjugend (NAJU) Hessen und nun den Sonderpreis unter bundesweit rund 90 Gruppen gewonnen hatten. Unter Leitung von Jugendwartin Anja Böhme sowie von Rebecca Lange hatten die Jugendlichen aus Staufenberg und Allendorf/Lumda Wildkräuter und andere Pflanzen gesammelt, daraus unterschiedliche Tinkturen, Salben und Speisen hergestellt und diese verkauft. Kern des Projektes »Wildpflanzen früher und heute« war eine Fahrt zur Jugendherberge Burg Hessenstein, an der als Referent Oliver Thier (Universität Leipzig) teilnahm.

Ergebnisse des Projekts »Nutzung von Wildpflanzen früher und heute«, darunter Proben von Spitzwegerichtinktur und Schafgarbensalbe, schickten die »Wildkatzen« an die Jury des Wettbewerbs »Entdecke die Vielfalt der Natur«. Diese würdigte das Projekt als »gelungene umweltfreundliche Themenreise«. Für den NABU-Kreisverband Gießen überreichten Jugendkoordinatorin Peggy Schneeweiß und Schatzmeister Michael Schneeweiß der erfolgreichen Gruppe einen Spezial-Scheinwerfer zum Beobachten von Fledermäusen.

Heyn gratulierte den »Wildkatzen« zu ihrem Erfolg und hob hervor, dass die Jugendgruppe des Vereins ihre Wurzeln größtenteils in der Kindergruppe »Adleraugen« habe, die von Joachim Weinert und Elsa Huber-Wirtz betreut wird. Der Vorsitzende gab einen Überblick über den praktischen Naturschutz des Vereins. So haben die Mitglieder im vergangenen Jahr an 24 Tagen über 186 Arbeitsstunden im Daubringer Gemarkungsteil »Ziegenmark« geleistet, um Wärme liebende Tier- und Pflanzengemeinschaften zu erhalten und zu entwickeln. Die »Adleraugen« konnten dort auch wieder die blauflügelige Ödlandschrecke beobachten. Somit sei man dem im Landschaftsplan der Stadt Staufenberg ausgewiesenen besonderen Status des Gebietes näher gekommen, resümierte der Vorsitzende. Zu den weiteren Vereinsaktivitäten zählten naturkundliche Führungen - unter anderem für Kinder der Goetheschule Staufenberg. Weiter beteiligte sich der Verein am Dorffest der evangelischen Kirchengemeinde.

Der stellvertretende Vorsitzende, Manfred Damm, hob in seinem vogelkundlichen Bericht insbesondere die wachsende Zahl von Beobachtern hervor. Kassenleiterin Elsa Huber-Wirtz berichtete von einer soliden Finanzlage; die Kassenprüfer Dr. Burkhard Staude und Manfred Trebbin bescheinigten ihr eine ordnungsgemäße Buchführung. Zu Kassenprüfern für das neue Geschäftsjahr wählte die Versammlung Staude und Annelore Runzheimer.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Evangelische Kirche
  • Goetheschule Staufenberg
  • Horst Münch
  • Jugendgruppen
  • Jugendherbergen
  • Stauden
  • Staufenberg
  • Universität Leipzig
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
  • Wildkräuter
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.