23. Dezember 2014, 15:43 Uhr

Benefizkonzert bot Streifzug durch die Chormusik

Wettenberg (mo). Zugunsten des Gleibergvereins sangen am Sonntag der Gesangverein Krofdorf mit seinem Chorleiter Dennis Amend und die Sängervereinigung Gleiberg, musikalisch geführt von Andreas Stein, in der evangelischen Margarethenkirche in Krofdorf.
23. Dezember 2014, 15:43 Uhr
Beide Chöre singen vereint beim gemeinsamen Konzertabschluss. (Foto: Klaus Moos)

270 Besucher waren zu dem besinnlichen, aber auch stimmgewaltigen Konzert gekommen. Mit dem Eröffnungsvortrag des Gesangvereins Krofdorf »Londonderry Air«, ein Arrangement von Carsten Gerlitz, begleitet von Thomas Lauber am Klavier, startete ein musikalischer Streifzug durch die Welt der Chormusik. So folgten unter anderem »Down by the Riverside« und »Winterwonderland«.

Die Sängervereinigung begann, links und rechts im Kirchenschiff aufgereiht, mit dem Lorenz-Maierhofer-Satz »Neigen sich die Stunden«. Im Chorraum der Kirche interpretierte die Sängervereinigung dann »There is a Redeemer« und »Denn es ist Weihnachtszeit« mit einem Solo von Nora Schmidt. Sie erhielt ebenfalls reichen Beifall für »The Rose«, ein Stück, das sie zusammen mit Gabriele Riedl und Helga Rutz vortrug. Christian Weil begleitete mit seiner Trompete Thomas Lauber bei »Trumpet Voluntary«. Glanzvolle Schlussakzente setzten beide Chöre bei den gemeinsamen Vorträgen. Stimmgewaltig erklangen »Panis Angelicus (mit einem Solo von Riedl), »Für alle« (Solo Schmidt), »Halleluja«, »What a wonderful world« und das gewaltige »O happy day«. Den Abschluss bildete schließlich »Stille Nacht«.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Benefizkonzerte
  • Chormusik
  • Evangelische Kirche
  • Gleibergverein
  • Krofdorf
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos