01. Oktober 2016, 12:00 Uhr

Startschuss mit Dorfladen

Laubach (tb). Am morgigen Sonntag feiern die christlichen Konfessionen Erntedank. In gewissen Sinne trifft das auch für ein Projekt zu, das sechs Jahre nach der ersten Idee, nach vielen Behördengängen und noch mehr Überzeugungsarbeit jetzt an den Start geht, wenn auch nur für einen Teilbereich: Die Rede ist von der »Dorfschmiede« Freienseen. Der Name wurde bewusst gewählt, steht er doch auch für den Zusammenhalt der Gemeinde.
01. Oktober 2016, 12:00 Uhr

Aus der alten Schmiede wird, nach Jahren des Leerstands, nun ein Begegnungszentrum für Jung und Alt. Es umfasst – unter anderem – eine Tagespflegestation und betreuten Seniorenwohnungen. Für all das braucht es noch Zeit, die Handwerker haben noch viel zu tun. Ein erster Mosaikstein aber ist fertig, öffnet heute seine Türen: der Dorfladen.
Am Sonntag dann der Festakt mit Vertretern der Landesregierung, der evangelischen Kirche, des Landkreises und der Stadt. Auch ihnen wird der Initiator des Projekts, der frühere Freienseener Pfarrer Häbel, bedeuten: »Die ›Dorfschmiede‹ ist für das Dorf und für die Menschen gut.«
In rund vier Jahren Bauzeit wurde das denkmalgeschützte Gebäude in dem 850-Einwohner-Ort restauriert und umgebaut. Darin befinden sich – wenn alle Arbeiten erledigt sind – im Einzelnen das Lebensmittelgeschäft (der letzte Laden im Ort ist schon rund zehn Jahre dicht), Räume für die Tagespflege, drei altersgerechte Wohnungen (Lift vorhanden), Räume für einen Arzt und einen Krankengymnasten sowie ein Kultur- und Versammlungsraum.
Das Projekt geht mit etwa zwei Jahren Verzögerung an den Start. Für das denkmalgeschützte Haus habe es viele Auflagen gegeben, erklärt Häbel. Sie verteuerten Sanierung und Umbauten in sechsstelliger Höhe.
Insgesamt liegt man jetzt doch in etwa bei den veranschlagten Kosten von 2,3 Mio. Euro. 90 Prozent sind Fördergelder und Darlehen, für rund ein Drittel hat die Stadt eine Bürgschaft übernommen. Die restlichen zehn Prozent stammen aus Eigenmitteln – nicht nur monetärer Art: Ungezählte Stunden haben Freienseener am Bau mit angepackt und »Frondienste« geleistet, wie einer der Helfer beim Baustellenbesuch scherzte.
Über allem Materiellen aber steht die Philosophie der »Dorfschmiede«, wie sie deren Initiator Häbel formuliert: »Leben und Sterben dort, wo ich daheim bin.« Er will verhindern, dass Menschen im Alter ihr Dorf verlassen müssen, um in ein Pflegeheim zu ziehen. Wie er sagt, gebe es bereits Zusagen für die altersgerechten Wohnungen. Die Tagespflege, die ein ambulanter Pflegedienst aus Laubach betreibt, werde – wie alles andere auch – zum 1. Januar 2017 ihre Türen öffnen. Im Kulturraum werde sich zum Beispiel eine Gruppe für Menschen mit Demenz treffen. Dass er Anfang der Nullerjahre bereits erfolgreich für die Rückkehr der Grundschule in das Dorf gekämpft hat, »seine« evangelische Kirche von einem bildungspolitischen Engagement hatte überzeugen können, sei hinzugefügt. Auch das ein Beitrag für ein weiterhin lebendiges Dorfleben, gleichsam ein Gegenpol zur meist negativen Entwicklung auf dem Land.
Träger der viel gelobten »Dorfschmiede« – erwähnt sei hier nur die Würdigung, sich als Vorzeigeprojekt für ländliche Räume auf der Grünen Woche in Berlin präsentieren zu dürfen – ist eine gemeinnützige GmbH. Die betreibt auch den Dorfladen. Für das Projekt insgesamt besteht seit vier Jahren ein Förderverein.

Wieder Nahversorgung

Heute also der Start mit dem Laden: Auf 120 qm ist alles zu haben, was zur Grundversorgung gehört. Auch regionale und Biolebensmittel. Davon werden sich heute die Besucher überzeugen können, der Dorfladen ist von 10 bis 13 Uhr geöffnet. Am Sonntag, 2. Oktober, beginnt um 10.30 Uhr ein Gottesdienst, um 12 Uhr dann der Festakt. Es werden Führungen durch die Räume angeboten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Biologische Nahrungsmittel
  • Denkmalschutz
  • Erntedankfest
  • Evangelische Kirche
  • Konfessionen
  • Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten
  • Tagespflege
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos