23. Dezember 2019, 22:03 Uhr

Viele Klassiker auf Wunschzetteln

23. Dezember 2019, 22:03 Uhr
Was wohl wahr wird? FOTO: DPA

Engelskirchen (dpa). Die Mitarbeiter der Weihnachts-Postfilialen haben in diesen Tagen alle Hände voll zu tun. Beim Christkind-Postamt in Engelskirchen (Nordrhein-Westfalen) waren kurz vor Heiligabend rund 100 000 Briefe von Kindern aus aller Welt eingegangen. Das seien noch deutlich mehr als zum selben Zeitpunkt des vergangenen Jahres, sagte eine Sprecherin der Deutschen Post. Sie versicherte: »Jeder Brief wird beantwortet.«

Auf den Wunschzetteln der Kinder ständen dieses Mal vor allem Klassiker wie Puppen, Playmobil, Lego, Roller oder Malstifte. Das bestätigt auch die Leiterin des Christkind-Postamts im unterfränkischen Himmelstadt, Rosemarie Schotte, und nennt Beispiele wie Flöte, Schulranzen oder Schnitzmesser.

»Mindestens die Hälfte der Kinder wünscht sich außerdem Sachen, die man nicht kaufen kann - zum Beispiel mehr Zeit mit dem Papa, einen schönen Tag mit Freunden oder dass die Oma wieder gesund wird«, sagte die Post-Sprecherin. Viele der kleinen Absender beschäftige auch das Thema Klimaschutz - etwa »dass der Plastikmüll aus den Meeren verschwindet«.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen