27. März 2020, 20:29 Uhr

Der Senior genießt Wellness

27. März 2020, 20:29 Uhr
Die Bioresonanzmessung ist für Diagnose und Therapie sehr hilfreich.

Jahrelang begleiten unsere treuen Vierbeiner uns. Wir laufen und spielen mit unseren Hunden, machen Agility oder erleben auf Fährtensuche Spannendes. So schnell geht diese Zeit herum, und auf einmal können sie nicht mehr mithalten. Sie sind älter oder gar alt geworden, brauchen liebevolle Unterstützung und besondere Zuwendung. Bei Alexandra Ulrich sind diese Fellnasen in den richtigen Händen, sie weiß aus ihrem täglichen Umgang mit Hunden, was ihnen im Alter gut tut. Die Tierphysiotherapeutin hat in ihrer Praxis Am Straßbach 1 im Industriegebiet Süd spezielle Behandlungsmöglichkeiten, die für die Senioren unter den Tieren bestens geeignet sind, um sie noch möglichst lange ihrem Alter entsprechend fit zu halten oder sie einfach ein wenig zu verwöhnen.

Aktivität auf dem Unterwasserlaufband tut den älteren Hunden durchaus gut. »Die sanfte Bewegung im Wasser trainiert und entlastet die Gelenke«, sagt Ulrich: »Und sie unterstützt den gesamten Bewegungsapparat des Hundes.« Auch übergewichtige Tiere fühlen sich dabei wohl. Das Wasser trägt sie und hilft beispielsweise bei Beschwerden wie Arthrose. Ein Wellnesserlebnis mit Fitness-Effekt, das nahezu jedem Hund gefällt und wohltut.

Magnetfeldtherapie, und Akupunktur

Wie leistungsfähig ein Hund in welchem Alter noch sein mag, ist sehr unterschiedlich. Je nach Beschwerden gibt es ein breites Spektrum an weiteren aktiven und passiven Behandlungsmöglichkeiten. So genießt ein Senior eine ausgiebige Massage, bei der er nichts zu tun braucht als zu entspannen. Die Fellnase liegt auf dem Behandlungstisch oder auf dem Boden, der Therapeut arbeitet mit viel Ruhe und Feingefühl. Auch Wärme und Magnetfeldtherapie sind für die älteren Lieblinge ein wundervolles Geschenk.

Isometrische Übungen können ebenfalls helfen: »Hierbei ist sehr viel Feingefühl erforderlich«, sagt Ulrich. Denn der Therapeut übt mit den Händen dabei gezielt Druck auf das Gewebe aus, sodass die Muskulatur des Tieres dagegenhalten muss. Ulrich: »Die Gelenke werden dadurch nicht belastet.« Alle Therapieansätze wirken nachhaltig auf den Bewegungsapparat. »Wichtig ist, für jeden Hund die passende Therapie zu wählen und gegebenenfalls einige Ansätze zu kombinieren«, so Alexandra Ulrich.

Zur Diagnose und Therapie greift Ulrich unter anderem auf die Bioresonanzmessung zurück. Jeder Organismus, jedes Organ, jede Zelle, das gesamte Gewebe eines Körpers strahlt Frequenzen aus. Diese Erkenntnis macht sich die alternative Medizin zunutze, um mittels eines Geräts die Frequenzen zu messen: Sind die Frequenzen gestört, so sind Blockaden zu erkennen, die auf Erkrankungen und deren Ursachen hinweisen. »Ziel ist, die Störung zu erkennen und abzufedern, bevor sie richtig ausbricht«, sagt Ulrich. Dies geschieht, indem mit einer passenden Frequenz dem Körper ein Impuls gegeben wird, die Störung zu beheben. Bewegungsapparat, Atemwege, Organe, Haut, Stoffwechsel, dies alles erfasst die Frequenzmessung. Allergentests und Haar- und Speichelanalysen (beispielsweise um Futterunverträglichkeiten nachzuweisen) sind möglich. Fachkundig ausgewertet und angewendet hilft die Bioresonanzmessung bei Entgiftung und Narbenentstörung; sie steigert die Abwehrkräfte und unterstützt die Wundheilung. »Gerade bei älteren Hunden habe ich damit sehr gute Erfahrungen gemacht«, sagt Ulrich.

In Magnetfeldtherapie, neuromuskulärer Stimulation oder Elektro- und Inhalationstherapie, Akupunktur und Naturheilkunde ist die Tierphysiotherapeutin ebenfalls versiert.

Außerdem unter dem Dach der Tierphysio-Praxis tätig ist Vicky Schneider. Sie ist Ansprechpartnerin für Verhaltenstherapie oder Ernährungsberatung von Katzen und betreibt ein mobiles Katzensitting, falls der Liebling einmal in fürsorglicher Obhut zurückgelassen werden soll.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Akupunktur
  • Gewebe
  • Haushunde
  • Industrie- und Gewerbegebiete
  • Laufbänder
  • Massage
  • Physiotherapie
  • Senioren
  • Therapeutinnen und Therapeuten
  • Wellness
  • Friedberg
  • Frauke Ahlers
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.