15. November 2018, 21:56 Uhr

700 000 Euro für THM-Projekt zu Stromnetzen

15. November 2018, 21:56 Uhr

Um die vereinbarten energiepolitischen Ziele in Deutschland zu erreichen, muss auch die kommunale Energieversorgung weiterentwickelt werden. Dazu soll ein Projekt der TH Mittelhessen beitragen, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit rund 700 000 Euro gefördert wird. Unter der Leitung von Prof. Thomas Stetz vom Fachbereich Elektro- und Informationstechnik (EI) arbeitet ein Team an der »Transformation kommunaler Energieversorgungs-Infrastrukturen unter dem Einfluss der deutschen Energiewende«. Kooperationspartner sind die Stadtwerke Gießen und deren Tochterunternehmen, die Mittelhessen Netz GmbH.

Bei dem Vorhaben geht es um die technische und wirtschaftliche Verbesserung örtlicher Netze durch Koppelung von Energiesektoren mit »Smart-Grid-Technologien«. Darunter versteht man intelligente Anlagen zur zentralen Steuerung der Stromversorgung von der Erzeugung über die Speicherung bis hin zum Verbrauch. Es sollen umsetzbare Lösungen entwickelt werden, damit kommunale Versorger den bis 2050 geforderten Anteil an erneuerbaren Energien (80 Prozent) erbringen können.

Weil das Gießener Versorgungsgebiet innerstädtische, vorstädtische und ländliche Bezirke umfasst, bietet es sich an, daran exemplarisch die künftigen Aufgaben eines mittelgroßen städtischen Versorgers aufzuzeigen. Das Projekt soll auch Antwort darauf geben, welche wirtschaftlichen Investitionen in die Infrastruktur der netzgebundenen Energieversorgung empfehlenswert sind, damit die Energiewende wie angestrebt bis 2050 gelingen kann. Das Projekt hat eine Laufzeit von drei Jahren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Energiepolitik
  • Gießen
  • Stromnetze
  • Wirtschaftsbranche Energieerzeugung und -Versorgung
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen