23. Oktober 2019, 06:00 Uhr

Städtische Gebühren

Abwasser wird in Gießen teurer, Müll billiger

Die Entsorgung des Klärschlamms hat in Gießen Folgen für die Verbraucher. Eine belastet den Geldbeutel, eine andere entlastet ihn.
23. Oktober 2019, 06:00 Uhr
Eine teure Angelegenheit ist die Klärschlammentsorgung. (Foto: Schepp)

Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für die Gießener Gebührenzahler. Die gute betrifft die Abfallgebühren, die ab dem neuen Jahr um durchschnittlich zehn Prozent sinken werden. Die schlechte betrifft die Abwasserentsorgung. Die Entsorgung des Schmutzwassers erhöht sich um gut 14 Prozent.

Diese Gebührenveränderungen gab Stadträtin Gerda Weigel-Greilich am Dienstag in der Pressekonferenz des Magistrags bekannt, nachdem sie die Erhöhung der Abwassergebühr bereits vor einigen Wochen angekündigt hatte. Jetzt steht auch der Umfang fest: Der Kubikmeterpreis steigt von 1,79 auf 2,05 Euro. Für einen durchschnittlichen Vier-Personen-Haushalt, der pro Jahr 160 Kubikmeter Abwasser produziert und über 130 Quadratmeter versiegelte Fläche verfügt, bezahlt künftig inklusive Regenwasserentsorgung künftig knapp 510 Euro pro Jahr. Bislang noch sind es gut 486. Die sogenannte Entsiegelungsgebühr und die Grundgebühr, die zuletzt im Frühjahr 2018 abgehoben wurde, steigen jetzt nicht.

Zur Begründung verwies Weigel-Greilich, die den Vorsitz der Betriebskommission des städtischen Eigenbetriebs Mittelhessische Wasserbetriebe (MWB) führt, auf notwendige Investitionen im Klärwerk. So verursache die Entsorgung des Klärschlamms hohe Kosten, erklärte die Grünen-Politikerin am Mittwoch auf Nachfrage. »Wir arbeiten derzeit gemeinsam mit der Technischen Hochschule und den Stadtwerken an einer Alternative, die auch vom Land finanziell unterstützt wird, aber hohe Investitionen werden gleichwohl fällig«, sagte Weigel-Greilich. Auch die Phosphorelimination und weitere Verbesserungen für die Entfernung von Medikamentenrückständen im Abwasser erforderten Investitionen.

Besser als erwartet hat sich dagegen in der städtischen Abfallwirtschaft das Verhältnis von Gebühreneinnahmen und Ausgaben entwickelt. Dies sei bei der letzten Gebührenerhöhung so nicht zu erwarten gewesen, erklärte die Grünen-Politikerin. Daher erlaube der hohe Stand der Rücklage, die Ende 2018 über 7,3 Millionen Euro betrug, eine Gebührensenkung um die besagten durchschnittlich zehn Prozent. Die vierwöchige Leerung der 120-Liter-Restmülltonne kostet künftig statt 138 Euro künftig 124, beim 240-Liter-Behälter werden 216 statt bisher 240 Euro fällig.

Gute Nachricht vor allem für alle Hausgärtner/innen: Die wöchentliche Abholung der grünen Tonnen wird ab 2020 um zwei Monate verlängert. Sie beginnt mit dem März und endet Ende November, bislang erstreckt sich die wöchentliche Abholung von April bis einschließlich Oktober.

Zudem führt die Stadt einen Beschaffungszuschuss für Mehrwegwindeln ein. Bislang erhalten nur die Verwender von Mehrfachwindeln zwei Jahre lang kostenlos Windelsäcke. Das entspricht laut Stadt nicht nur über eine Tonne Abfall, es werden auch bei Produktion und Transport »erhebliche Ressourcen« wie Holz und Zellstoff, Energie und Chemikalien eingesetzt, heißt es in der Begründung der Magistratsvorlage.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Abfallbeseitigung
  • Abwasser
  • Gerda Weigel-Greilich
  • Gießen
  • Klärschlamm
  • Politikerinnen von Bündnis 90/ Die Grünen
  • Verbraucherinnen und Verbraucher
  • Gießen
  • Burkhard Möller
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 2 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.