30. September 2018, 20:56 Uhr

Brandleichen und Quantenphysik

30. September 2018, 20:56 Uhr
Bergmann

So etwas hatte es beim Krimifestival noch nicht gegeben: Statt der Autorin Nele Neuhaus las am Samstagabend ihr Kriminalhauptkommissar Oliver von Bodenstein höchstpersönlich aus dem Roman zu seinem letzten Fall. Oder war es doch eher der Schauspieler Tim Bergmann, der in den Räumen des Bedachungsfachhändlers Carlé aus dem Taunuskrimi »Im Wald« las? Die Grenzen zwischen Schauspieler und Rolle verschwammen an diesem Abend. Für das Publikum, das sowohl die Neuhaus-Romane als auch die Verfilmungen liebt, war das ein doppelter Glücksfall.

Seit 2012 verkörpert Bergmann »OvB« auf der Leinwand. Für viele Fans ist er – auch beim Lesen – längst zum Gesicht des Ermittlers geworden. »Selbst Nele hat inzwischen Schwierigkeiten, sich nicht mehr mich vorzustellen beim Schreiben«, sagte Bergmann. Und so wurde die Lesung zu einem einmaligen Erlebnis, weil die Zuhörer Einblick in beide Welten nehmen konnten: Die Romanreihe und die darauf aufbauende TV-Welt.

Immer wieder unterbrach sich Bergmann selbst, um ein paar Anekdoten zum Besten zu geben. Er erzählte vom Leichengeruch beim Dreh in der Frankfurter Rechtsmedizin und davon, wie viel Freude es ihm bereitet, wenn er im Taunus an die von Neuhaus beschriebenen Handlungsorte kommt: »Es sieht immer haargenau so aus, wie ich es mir beim Lesen vorgestellt habe.« Auch für seine Schauspielerkollegen war Bergmann voll des Lobes. Er schwärmte von der »großartigen Andrea Sawatzki« und verriet, mit welcher Begeisterung Ulrich Tukur als Sniper wehrlose Damen dahingestreckt und dabei ganze Küchen verwüstet hat.

Auch die Lesepassagen sorgten für Erheiterung. Nicht erst als Bergmann sich am hessischen Dialekt einer Bäckersfrau versuchte, schlich sich ein Schmunzeln in die Gesichter der Zuhörer. Auch den anderen Figuren verlieh er mit Witz und Charme Charakter. Bald schon war das Publikum tief abgetaucht in diesen persönlichen Fall, bei dem OvB jeden zu kennen scheint.

Ein Feuerteufel zündet einen Wohnwagen im Wald an, eine verkohlte Leiche taucht auf, ein sonst allzeit gut gelaunter Pfarrer scheint bedrückt, und dann spielt plötzlich noch das Verschwinden eines alten Freundes aus Kindertagen eine Rolle.

»Für mich ist es auch immer spannend zu sehen, wie es mit OvB weitergeht«, sagte Bergmann. Bald wird der nächste Krimi der Reihe erscheinen, und er hoffe sehr, dass der zuletzt etwas arbeitsmüde gewordene Ermittler immer noch dabei sei. Längst ist der Schauspieler so mit seiner Rolle verwachsen, dass er eigene Geschichten rund um seinen Charakter spinnt. So kommt es gelegentlich vor, dass Bergmann eigene Ideen plötzlich in den Neuhaus-Krimis wiederfindet – ohne dass er der Autorin davon erzählt hatte. »Das muss Quantenphysik sein«, scherzte der Schauspieler. »Wir sind über das Feinstoffliche alle irgendwie verbunden und entwickeln dieselben Ideen.«

Der Darsteller und seine Rolle, die Bücher und die Filmwelt, die Fans und die Geschichten – im Neuhaus-Universum, so schien es am Samstag, ist alles miteinander verwoben. Dieses Kunststück gelingt wohl nur den packendsten Krimis – und nur mit einem Schauspieler wie Bergmann, der mit der gleichen glühenden Begeisterung Nele-Fan wie Kriminalhauptkommissar ist, lassen sich solche »feinstofflichen« Zusammenhänge erlebbar machen. (Foto: rha)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Andrea Sawatzki
  • Gießen
  • Nele Neuhaus
  • Quantenphysik
  • Ulrich Tukur
  • Wald und Waldgebiete
  • Gießen
  • Rebecca Hahn
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.