03. Oktober 2019, 17:11 Uhr

Ehepaar Tächl feiert diamantene Hochzeit

03. Oktober 2019, 17:11 Uhr
Dietmar und Ilse Tächl blicken auf 60 Ehejahre zurück. (Foto: hf)

Ihr diamantenes Hochzeitsjubiläum feierten am Mittwoch Dietmar und Ilse Tächl. Die beiden haben eine Tochter und einen Sohn, sechs Enkelkinder und vier Urenkel.

Dietmar Tächl kam in Karlsbad im Sudentenland zur Welt und fand mit seiner Familie nach der Vertreibung über die Zwischenstation Ruppertenrod 1951 in Gießen eine neue Heimat. Mit 20 Jahren erhielt er 1958 im Bäderbetrieb der Stadtwerke eine Anstellung als Bademeister. 1964 machte er den Busführerschein, zunächst arbeitete er dann parallel als Bademeister und Busfahrer, ab Anfang der 80er Jahre dann ausschließlich in seinem neuen Beruf.

Ilse Tächl geb. Weber ist gebürtige Gießenerin. Sie arbeitete viele Jahre lang als Arzthelferin, widmete sich später jedoch vor allem den Kindern und dem Haushalt. Als junge Frau besuchte Ilse Tächl öfter samstags das alte Volksbad, das damals auf dem heutigen Karstadt-Gelände stand. Dort fiel ihr 1958 ein neuer Bademeister auf, Dietmar Tächl. Und wie der Zufall es wollte, trafen sie sich bald wieder, während einer Busfahrt zu einem Konzert auf der Burg Gleiberg. Denn sowohl seine, als auch ihre Eltern waren begeisterte Mandolinenspieler. Ein Jahr später, am 2. Oktober 1959, heirateten sie auf dem Standesamt in der Lonystraße.

Für das Wochenende haben ihre beiden Kinder eine Feier mit allen Verwandten, Bekannten und Freunden organisiert. Glückwünsche von Stadt und Land überbrachte am Mittwoch Stadtrat Rolf Krieger.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Diamantene Hochzeit
  • Ehejubiläen
  • Gießen
  • Hochzeiten
  • Rolf Krieger
  • Gießen
  • Harald Friedrich
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.