17. April 2019, 21:36 Uhr

Ein Zeichen der Wertschätzung

17. April 2019, 21:36 Uhr
Alle Teilnehmer seien Sieger, denn sie hätten Durchhaltevermögen für eine kontinuierliche Arbeit über lange Zeit bewiesen, betont die Oberbürgermeisterin (r.). (Foto: as)

Alle diesjährigen »Jugend musiziert«-Teilnehmer der kommunalen Musikschule Gießen wurden beim Empfang der Oberbürgermeisterin im Konzertsaal des Rathauses gemeinsam mit ihren Lehrkräften für ihre Leistungen ausgezeichnet. Dies sei, so Musikschulleiterin Katja Marauhn, ein Zeichen der Wertschätzung der Stadt für die Arbeit der Musikschule als kulturelle Bildungseinrichtung. Eine Teilnahme am Wettbewerb »Jugend musiziert« sei sowohl für Schüler als auch für Lehrkräfte mit erheblichem zusätzlichen Aufwand verbunden, denn die Vorspielprogramme müssten viel detaillierter erarbeitet werden als für ein normales Musikschulvorspiel. Dies bedeute viele, viele Stunden zusätzlichen Übens und es sei ein großer Erfolg für alle Teilnehmer, dies neben den Anforderungen der Schule geleistet zu haben. Es wäre wünschenswert, wenn in der Öffentlichkeit diesem Engagement im Bereich der Musik dieselbe Aufmerksamkeit zu teil würde wie im Sport, denn der zeitliche Aufwand sei absolut vergleichbar. Dank der finanziellen Unterstützung dieser Begabtenförderung durch die Stadt hängt eine Teilnahme an diesem Wettbewerb nicht vom Geldbeutel der Eltern ab.

Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz gratulierte allen Schülern zum Erfolg und freute sich über die dargebotenen musikalischen Beiträge auf hohem Niveau. Als Schüler der kommunalen Musikschule seien sie bei ihren Auftritten immer auch Vertreter der Stadt. Sie dankte den Eltern für die Unterstützung ihrer Kinder und wünschte allen, dass der Spaß an der Musik ein Leben lang erhalten bleiben möge. Ein Dankeschön ging auch an die Lehrkräfte der Musikschule, die mit viel zusätzlichem Engagement die Arbeit der Vorbereitung, Einstudierung, Betreuung und Klavierbegleitung geleistet hätten.

In diesem Jahr hatte die Musikschule Teilnehmer in den Kategorien »Streichinstrumente Solo«, Duo »Klavier und ein Blasinstrument«, »Klavier-Kammermusik«, »Gesang Rock-Pop«. Alle wurden mit einem kleinen Präsent geehrt. Die musikalische Umrahmung übernahmen Marlene Emilia Klein (Violine), Magda-Lena Gärtner (Querflöte) und Katrin Krimker (Klavier) jeweils mit Werken aus den »Jugend musiziert«-Programmen. Das Foto zeigt folgende Teilnehmer der Musikschule Gießen mit der Oberbürgermeisterin: Rebecca Horlacher, Magda-Lena Gärtner, Katrin Krimker, Diana Iancu, Marlene Klein, Paula Brand, Konstantin Reus, Kilian Volk, Joachim Ströde, Cynthia Bullerjahn, Anna-Maria Iancu, Sophia Krastev, Levi Schaal und Michael Sommer. Teilnehmer, die nicht am Empfang teilnehmen konnten, waren Johanna Beilborn, Jessye Matejec, Anna Sidorenko, Sara Sophie Otto Alvredo, Zoe von Zerssen, Merle Nißen, Marie Shuta, Angelina Thielmann, Kristina Muschinski, Jan Penner und Hannah Gabrich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Begabtenförderung
  • Dietlind Grabe-Bolz
  • Gießen
  • Jugend
  • Michael Sommer
  • Musikschulen
  • Musizieren
  • Streichinstrumente
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.