14. Juni 2019, 21:22 Uhr

»Ein gutes Basislager erreicht«

14. Juni 2019, 21:22 Uhr
Avatar_neutral
Von Harold Sekatsch
Sie wurden bei der Zeugnisübergabe der Liebigschule besonders ausgezeichnet (v. l.): Katharina Sagorsky (Lio90-Preis) sowie die 1,0-Abiturienten Carla Mende, Christian Knoth (auch Lio90-Preisträger) und Michelle Scherer. (Foto: se)

Mit der feierlichen Zeugnisübergabe in der Kongresshalle endete für 138 Schülerinnen und Schüler der Liebigschule die Schulzeit. 136 von ihnen haben die allgemeine Hochschulreife erreicht, zwei Schüler das Fachabitur erworben. Schulleiter Dirk Hölscher berichtete, dass zwei Abiturienten den Notenschnitt von 1,1 erreicht hatten, drei Schüler/innen sogar den Schnitt von 1,0. In dieser Hinsicht zeigte sich der Schulleiter ratlos: »Wie man das schaffen kann, weiß ich nicht«, stellte er anerkennend fest. Hölscher freute sich auch darüber, dass unter den Besuchern in der gut gefüllten Kongresshalle 40 Personen saßen, die vor 50 Jahren an der Liebigschule die Prüfung zum Abitur abgelegt hatten, und acht ehemalige Liebigschüler, die das Abitur vor 60 Jahren erworben hatten. »Sie alle haben ihren Platz in der Gesellschaft gefunden«, stellte Hölscher fest und fragte: »Hat ihnen das Schulwissen dabei geholfen?« Die Frage ließ er unbeantwortet, richtete anschließend seinen Blick auf die aktuellen Abiturienten: »Wichtig ist, wie man mit dem Gelernten umgeht und was man daraus macht. Das Abitur ist nur ein Abschnitt, die Teilbescheinigung eines Lebensabschnitts.« Zum Abschluss seiner Rede gab Hölscher den jungen Leuten noch ein paar Ratschläge auf den weiteren Lebensweg: »Spezialisieren Sie sich nicht zu früh und wenden Sie Gelerntes gut an.« Und vor allem: »Glauben Sie an sich.«

»Mit diesem Schulabschluss in der Tasche können Sie jetzt als gut ausgebildete Schwimmer in das unendliche Meer der Zukunftsmöglichkeiten springen«, rief Dr. Anke Treuner-Lange, die Vorsitzende des Schulelternbeirats, den Abiturienten zu, gab den jungen Leuten aber auch Nachdenkliches mit auf den Weg: »Wie keine andere Generation werden Sie sich zukünftig mit dem menschengemachten Klimawandel auseinandersetzen müssen.«

Als Vertreterin des Lehrerkollegiums unternahm Nicola Roether einen Ausflug ins alte Griechenland - »von der Lio zum Olymp«. »Mit dem Abitur haben Sie ein gutes Basislager erreicht«, stellte sie fest und fragte dann: »Auf welchen Olymp wollt ihr? Das zu entscheiden, ist gar nicht so leicht!« Berfin Aslan als Vertreterin der Abiturienten bescheinigte mit Blick auf die gesamte Schulzeit den Lehrern »einen bewundernswerten Umgang mit einer großen, facettenreichen Gruppe an Kindern«. Ihre jetzt ehemaligen Mitschüler forderte sie auf: »Ihr könnt als Gesamtheit die Welt verändern«, und bat zum Abschluss ihrer Rede: »Applaudiert nicht mir, sondern euch selbst.« Es ist übrigens der vorletzte G8-Jahrgang, der von der Liebigschule verabschiedet wird. Der letzte G8-Jahrgang wird 2020 das Abitur machen. Für das nachfolgende Schuljahr steht die Hochschulreife wieder nach 13 Jahren an, also erst 2022.

Eingebettet war die feierliche Zeugnisübergabe in mehrere musikalische Beiträge, die ein beachtliches Niveau aufwiesen. Zur Eröffnung spielte das Orchester der Liebigschule unter der Leitung von Jörg Abel; später trat der Chor der Klassen 7/8 (Leitung: Jörg Abelr, Peter Schmitt) auf. Josua Velten am Flügel beendete den Reigen der musikalischen Beiträge.

Besonders ausgezeichnet wurden folgende Abiturienten: Carla Mende, Christian Knoth, Michelle Scherer, die einen Notendurchschnitt von jeweils 1,0 erreicht haben, sowie Felix Schafft und Shirin Mulch (jeweils 1,1). Den Lio90-Preis erhielten Katharina Sagorsky und Christian Knoth. Dr. Sandra Karl und Dr. Melanie Neeb, Vorstandsmitglieder des Ehemaligenvereins der Liebigschule, nahmen diese Ehrungen vor.

Für ihre Leistungen und ihren Einsatz erhielten weitere Schüler Anerkennungen - Französisch: Mina Kirimli. - Physikalische Gesellschaft: Michelle Scherer. - Mathematik: Alina Köhler, Eleftherios Pavlidis. - Informatik: Florian Dörr. - Chemie: Felix Schafft. - Biologie: Shirin Mulch. - Sport: Kai Indra. - Schulsanitätsdienst: Hanna Hamborg, Nele Rothhardt, Mona Traumüller, Elisabeth Kromeyer, Inga Lena Schneider. - SV: Moritz: Rinaldo.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos