31. Oktober 2019, 21:52 Uhr

Ortsbeirat Allendorf

Einigkeit über Solobusse, Spinnweben und Beleuchtung

31. Oktober 2019, 21:52 Uhr

»Zügig, aber ohne Hast« - so hätte Ortsvorsteher Thomas Euler wahrscheinlich gesagt. In aller Kürze nämlich ging die Sitzung des Ortsbeirats in Allendorf am Dienstagabend über die Bühne. Haushaltsänderungsanträge lagen nicht vor. Verkehrsthemen sollen demnächst bei einem von Bürgermeister Peter Neidel einberufenen Verkehrstag erörtert werden. Am Dienstag war somit lediglich über Themen wie die Einsetzung von Solobussen, die Reinigung der Friedhofshalle und die Ausleuchtung des Platzes vor der Mehrzweckhalle zu beraten. Alle Anträge wurden einstimmig angenommen. Vorschläge für die Wahl einer stellvertretenden Schiedsperson lagen nicht vor.

Durch Andienung Allendorfs mit Solobussen außerhalb der Rush hour könnte der Einsatz von Gelenkbussen, die sich durch Untergasse und Hüttenbergstraße quälen, reduziert werden, so sieht es zumindest ein Antrag der SPD-Fraktion. Ebenfalls auf Antrag der SPD soll über die Entschärfung der Einmündung der Kreisstraße aus Allendorf in die Landesstraße zwischen Kleinlinden und Dutenhofen nachgedacht werden. Dies könnte in Verbindung mit einer Rad- und Gehwegquerung und Haltestellen für die Buslinie 11 geschehen, hieß es.

Aufforstung durch Bürger?

Die Freien Wähler (FW) plädierten für eine bessere Ausleuchtung des Platzes vor der Mehrzweckhalle und für Reparaturen am Backhausvorplatz. Bei Trauerfeiern in der Friedhofshalle sind zudem die vielen Spinnweben aufgefallen. Marion Viehmann (FW) beantragte die Reinigung der Halle in regelmäßigen und kürzeren Abständen.

Um dem Klimawandel zu begegnen, erneuerte Ortsvorsteher Euler seinen Wunsch nach einer Aufforstungen in der Gemarkung Allendorf. Er verband dies mit der Bildung einer bürgerschaftlichen Arbeitsgruppe. Vergangene Aktionen (Einführung des Ortswappens, Schaffung des Rundwanderwegs, Neubürgerbegrüßung) hätten das große Engagement der Allendorfer bewiesen, sagte Euler. Der Magistrat hatte seinen ersten Versuch wegen fehlender personeller Kapazitäten und Aufforstungsprioritäten im Stadtwald zuvor bereits mit einem ablehnenden Schreiben beantwortet.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Allendorf
  • Anträge
  • Einstimmigkeit
  • Freie Wähler
  • Gießen
  • Mehrzweckhallen
  • Peter Neidel
  • SPD
  • SPD-Fraktion
  • Gießen-Allendorf
  • Dagmar Hinterlang
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.