08. März 2018, 21:30 Uhr

Flashmob im Seltersweg

08. März 2018, 21:30 Uhr
Die Kinder musizieren im Seltersweg. (Foto: Schepp)

Gießen (gl). Aus drei Richtungen näherten sich gestern Mittag Schüler der Friedrich-Ebert-Schule den Drei Schwätzern im Seltersweg. Dort spielten sie Flöte und sangen »Freude, schöner Götterfunken«, die Europahymne. Zahlreiche Passanten blieben stehen und schauten dem Flasmob zu. Im Anschluss wurden die Teilnehmer im Rathaus begrüßt.

Die Aktion war einer der Höhepunkte der Abschlusswoche des europäischen Schulprojekts »Erasmus plus« in Gießen. »Music to fire skills for better motivation into education« lautet der offizielle Titel dieses Schulprojekts unter Leitung der Friedrich-Ebert-Schule. Hinter dem sperrigen Titel stehen viele spannende Erfahrungen für Lehrer und Schüler rund um die Musik. Zwei Jahre lang haben sich die Delegationen aus Gießen, Polen (Bydgoszcz), Italien (Vittoria) und Litauen (Seredzius) gegenseitig besucht, in Workshops zusammengearbeitet.

An diesem Freitag, 9. März, werden beim Konzert in der Turnhalle der Friedrich-Ebert-Schule alle teilnehmenden Nationen Songs in ihren Landessprachen präsentieren. Beginn um 12 Uhr. Wenn dann alle zusammen abschließend wieder ihre »Ode an die Freude« anstimmen, kann man sicher sein, dass das Projekt einen Beitrag zum europäischen Zusammenhalt geleistet hat.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Flashmobs
  • Flöte
  • Gießen
  • Rathäuser
  • Schulprojekte
  • Karola Schepp
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen