28. Juni 2019, 21:28 Uhr

Wegen Personalmangels

Freibäder in Stadtteilen verkürzen Öffnungszeiten

28. Juni 2019, 21:28 Uhr

Ausgerechnet zu Beginn der Ferien sehen sich die Stadtwerke Gießen gezwungen, die Öffnungszeiten in den Freibädern in Kleinlinden und Lützellinden um zwei Stunden pro Tag einzuschränken. Wegen »zwei längerfristigen Ausfällen beim Aufsichtspersonal« sind beide Bäder auf unabsehbare Zeit statt von 10 Uhr erst von 12 Uhr bis 19 Uhr geöffnet. Vor allem Dauerkartenbesitzer sind darüber nicht erfreut. »Das ist doch falsches Management, jetzt in den Sommerferien die Öffnungszeiten zu verkürzen«, ärgerte sich eine Kleinlindenerin, die bereits am gestrigen Freitag zusammen mit anderen Badegästen vor verschlossenen Türen des Bades an der Pfingstweide stand. Per Aushang informieren die Stadtwerke über die verkürzten Öffnungszeiten. Kleiner Trost: Dafür ist das Freibad Ringallee seit Freitag täglich eine Stunde länger (bis 21 Uhr) geöffnet.

Schlagworte in diesem Artikel

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.