27. September 2019, 06:00 Uhr

Gießen boomt

Gießen wächst und wächst und wächst

Die Zahl der Einwohner in Gießen ist seit dem Jahr 2000 um 15000 auf aktuell 88 500 gestiegen. Zudem ist Gießen die jüngste Stadt Hessens Das hat aber auch einen Preis.
27. September 2019, 06:00 Uhr
3200 neue Wohnungen in größeren Komplexen mit mindestens zwölf Wohneinheiten - wie hier am Alten Schlachthof« - sind in Gießen in jüngster Zeit neu entstanden. Die Zahl der Einwohner ist auf 88 500 gestiegen. Das sind 15 000 mehr als im Jahr 2000. (Foto: Schepp)

Drei neue Broschüren hatte Bürgermeister Peter Neidel in der Hand, als er am Donnerstag den Magistratssitzungssaal betrat. »Gießen in Zahlen«, »Gießen heute und morgen« und »Gewerbeflächen mit Profil« lauten die Titel der je achtseitigen Hefte. Der Magistrat der Stadt Gießen und die Wirtschaftsförderung haben sie frisch drucken lassen - auch anlässlich der Immobilien- und Investitions-Fachmesse »Expo Real« in München, an der die Stadt Gießen im Oktober teilnimmt. Die Broschüren belegen: Gießen boomt, gehört zu den stark wachsenden Mittelstädten des Landes und wird im aktuellen »Teilhabeatlas Deutschland« als »attraktiv und prosperierend« eingeordnet. Neidel stellte die wichtigsten Zahlen und Entwicklungen Gießens zusammen mit Dr. Holger Hölscher (Leiter Stadtplanungsamt) und Sabine Wilcken-Görich (Leiterin Wirtschaftsförderung) der Öffentlichkeit vor.

Bevölkerung: Gießen hatte im Juni 88 424 Einwohner - das sind fast 2000 mehr als noch vor zwei Jahren und 15 000 mehr als 2010. 51,17 Prozent sind weiblich, 58,83 Prozent männlich. Der Ausländeranteil beträgt 18.19 Prozent und hat sich gegenüber 2017 um einen weiteren Prozentpunkt erhöht. Das Durchschnittsalter der Gießener beträgt aufgrund der Zahl von 37 500 Studenten 39 Jahre. Damit ist Gießen die jüngste Stadt Hessens (Durchschnittsalter in Deutschland: über 44 Jahre). Der Kaufkraft-Index der Bevölkerung ist leicht gefallen, liegt nun bei 86,2 und damit unter dem Normwert von 100. »Das ist der Preis dafür, dass wir die jüngste Stadt Hessens sind. Die vielen Studierenden hier haben nicht so viel Kaufkraft; zudem haben wir in der Stadt eine relativ hohe Arbeitslosen- und Hartz IV-Quote«, erläuterte Wilcken-Görich. Laut Demographiebericht wird Gießen in zehn Jahren rund 95 000 Einwohner haben.

Bauen und Wohnen: In Gießen wurden und werden aktuell rund 3200 neue Wohnungen gebaut. »In dieser Zahl sind aber nur Objekte mit über 12 Wohneinheiten enthalten«, sagt Planungsamt-Chef Hölscher. Rechnet man die kleineren Wohneinheiten, Einfamilienhäuser und Doppelhäuser hinzu, steigt die Zahl auf weit über 4000. Die Wohnfläche pro Einwohner sei leicht gestiegen und entspreche etwa dem Bundesdurchschnitt. »Bei den Gewerbegebieten ist die Stadt aktuell fast ausverkauft. Wir haben eine hohe Nachfrage, die Investoren rennen uns die Türen ein«, sagen Neidel und Hölscher. Aktuell gibt es nur wenige Restflächen im Europaviertel und »Am Alten Flughafen«. Deshalb werden im Moment die Gewerbeflächen in der Industriebrache Gail-Süd (18 Hektar), im Technologiepark Leihgesterner Weg (17 ha), am »Katzenfeld« (Weststadt, 18 ha) und am ehemaligen Gießener Brauhaus in Wieseck (5 ha) entwickelt. »Sie sind aber noch nicht marktreif«, sagte Wilcken-Görich. Was Bauen abseits von Wohnflächen betrifft, boomt Gießen ebenfalls, denn allein an Uni, THM und den Krankenhäusern wurde und wird aktuell rund eine Milliarde Euro investiert.

Wirtschaft : In den letzten vier Jahren wurden in Gießen über 5000 zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. In der Stadt arbeiten damit nun knapp über 50 000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte; die Marke 50 000 wurde in diesem Jahr erstmals geknackt. Die Hälfte von ihnen (49,4 Prozent) ist im öffentlichen und privaten Dienstleistungssektor tätig. 19,6 Prozent arbeiten im Handel, Gastgewerbe und Verkehr, 19,5 Prozent in Unternehmensdienstleistungen und 11,4 Prozent im produzierenden Gewerbe. Die Arbeitslosenquote beträgt 8,1 Prozent (Stand: 08/2019). In Gießen gibt es rund 6100 Gewerbebetriebe. 35 050 Menschen pendeln nach Gießen ein, 15 750 pendeln aus Gießen heraus. Der Mietspiegel für Ladenlokale liegt in 1a-Lagen bei 30 bis 70 Euro pro Quadratmeter, in 1b-Lagen bei 12 bis 35 Euro, in Nebenlagen bei 7 bis 15 Euro. Büromieten liegen zwischen 6,50 und 12,50 Euro.

Tourismus: In Gießen gab es im Vorjahr 166 900 Übernachtungen in Hotels und Pensionen. Die Passanten-Frequenz in der Haupteinkaufsmeile Seltersweg beträgt durchschnittlich 4470 Menschen pro Stunde.

Hochschulen und Schulen: Gießen hat rund 37 500 Studierende. An der Justus-Liebig-Universität studieren 25 843 Personen, an der Technischen Hochschule Mittelhessen (nur Campus Gießen) 11 086 Personen (Gesamt THM: 18 204), an der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung 362 Personen, an der Freien Theologischen Hochschule 145 Personen. In Gießen gibt es 38 Schulen. Davon sind 15 Grundschulen, 5 Gesamtschulen, 4 Gymnasien, 1 Mittelstufenschule, 1 Realschule, 5 Sonderschulen, 6 Berufliche Schulen und 1 Schule für Erwachsene.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Broschüren
  • Gießen
  • Justus-Liebig-Universität Gießen
  • Peter Neidel
  • Polizei
  • Preise
  • Schulen für Erwachsene
  • Sonderschulen
  • Wirtschaftsförderung
  • Gießen
  • Jens Riedel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 4 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.