09. August 2019, 11:00 Uhr

Wertstoffhof

»Hier gilt mein Gesetz, Fremder!«

Wer etwas loswerden will, kann dies am Wertstoffhof in Gießen tun. Wir haben für unsere Serie »10 Minuten in Gießen« kurz dort vorbeigeschaut - und erstaunliche Erfahrungen gemacht.
09. August 2019, 11:00 Uhr
Rege Betriebsamkeit und zuweilen auch eigene Gesetze herrschen am Wertstoffhof in der Lahnstraße. (Foto: jri)

Die Sonne brennt am Himmel wie ein Hochofen. Es ist heiß, es ist Samstag, es ist etwa 11 Uhr. Viel los am Wertstoffhof in der Lahnstraße. Die Menschen schwitzen in ihren Autos, in denen sie in der Schlange stehen. Sie warten darauf, etwas loswerden zu dürfen. Etwas, das ausrangiert wird, das sie nicht mehr brauchen, das im Weg steht, das überflüssig geworden ist. Sich lästiger Dinge zu entledigen - das ist das Motiv, das die Besucher im Abfallwirtschaftszentrum eint.

Dafür stehen sie jetzt in der Schlange. Einer hat einen Anhänger voller Bauschutt im Schlepptau, ein anderer zertrümmerte Kleinmöbel geladen, der nächste steht mit Lack- und Lösungsmittelresten vor dem Schadstoffmobil. Noch haben sie ihr Ziel nicht erreicht. Der Mann im schwarzen T-Shirt, der eine alte Matratze entsorgen will, wird von einem mit orangefarbener Weste bekleideten Mann herangewunken. Der Kunde kurbelt das Fenster herunter. »Wo wohnen Sie?«, fragt der Bedienstete. »In Gießen«, erwidert der Anlieferer. »Waren Sie schon einmal hier in diesem Jahr?«, lautet die nächste Frage. »Ja, einmal.« Der Mann in der Weste streckt Arm und Zeigefinger aus. »Fahren Sie hinten zu dieser Halle und melden sich da noch mal an«, lautet sein Befehl. Artig befolgt der Kunde die Vorgabe; rollt mit seinem Fahrzeug zur Halle, deren Eingang bereits von drei anderen Autos zugeparkt wird.

In der Halle sitzt ein Mitarbeiter mit Fünftagebart an einem Computer und raucht. Das große Rauchverbot-Schild am Eingang der Halle stört ihn nicht. Sein stoischer Gesichtsausdruck erinnert an Clint Eastwood, den Western-Haudegen, als wolle er wortlos ausdrücken: »In Deutschland gibt es vielleicht das Kreislaufwirtschaftsgesetz, aber hier auf dem Hof gilt mein Gesetz, Fremder!« Ohne aufzublicken, raunt er mit der Zigarette im Mundwinkel: »Was haben Sie abzugeben?« »Eine Matratze«, erwidert sein Gegenüber leicht eingeschüchtert. Der Mann mit Fünftagebart hackt auf die Tastatur, ohne die Zigarette aus dem Mund zu nehmen, druckt ein Blatt aus und schiebt es rüber: »Unterschreiben Sie hier, fahren Sie zu Container 7 und werfen Sie die Matratze rein.« Erleichtert, die Prozedur des Anmeldens überstanden zu haben, setzt sich der Mann in sein Auto und sucht Container 7. Weil rund 30 Container auf dem Gelände verteilt sind, findet er ihn aber nicht sofort. Er hält an und steigt aus. Höllenlärm. In der Luft kreist ein Rettungshubschrauber, der auf dem benachbarten Luftrettungszentrum landen will. »Wo ist Container 7?«, ruft der Mann einem anderen Wertstoffhof-Mitarbeiter zu. Der versteht wegen des Lärms zunächst nichts. »Con-tai-ner-Num-mer-Sie-ben«, wiederholt der Mann gedehnt und lauter. »Sie stehen direkt davor!« Der Mann stutzt, er hat keine 7 gesehen, denn die Zahl wird von einem direkt vor dem Container geparkten Auto verdeckt. Jetzt holt er die Matratze aus dem Kofferraum und wirft sie weg, Im Container liegt schon ein schmutziges altes Stofftier, mit dem lange nicht mehr gekuschelt worden ist.

Er hat es geschafft. Der Mann ist die Matratze losgeworden. Er schlägt den Kofferraum zu und steigt wieder in sein Auto. Ein gutes Gefühl macht sich bei ihm breit. Es mag zwar immer ein bisschen chaotisch sein am Wertstoffhof, aber dennoch klappt das mit dem Abgeben immer ganz gut, denkt er. Und es ging schnell. Knapp zehn Minuten. Trotz des Andrangs. Der Mann mit den zertrümmerten Kleinmöbeln wirft immer noch Holzteile in einen anderen Container. Bei ihm dauert es etwas länger. Aber es wird wohl klappen - sofern Clint Eastwood will.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Clint Eastwood
  • Container
  • Erfahrungen
  • Gießen
  • Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz
  • Lärm
  • Rettungshubschrauber
  • Schlangen
  • T-Shirts
  • Tastaturen
  • Zigaretten
  • Gießen
  • Jens Riedel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.