19. September 2019, 21:56 Uhr

Impulse geben und nehmen

19. September 2019, 21:56 Uhr
In »Girlsplaining« schildert Katja Klengel, was es für sie bedeutet, eine Frau zu sein.

Die Macher der »Giennale« haben auch für den Herbst einiges vor: Im Rahmen des Festivals »Uns geht’s ums Dazwischen« des freien Kollektivs »Ministerium für Wertschätzung und Wahrnehmung«, unter Schirmherrschaft der Zellkultur gUG (Geschäftsführung: Wally Hund, Marco Rasch, Ida-Elena Schulz) kommt die Berliner Comic-Autorin Katja Klengel für eine Lesung aus ihrem Buch »Girlsplaining« in den Prototyp. Die Lesung findet statt am Mittwoch, 25. September, um 20 Uhr im Prototyp (Georg-Philipp-Gail-Straße 5). Eintritt wird gegen Spende gewährt.

Warum haben wir vor dem Wort »Vulva« mehr Angst als vor »Voldemort«? Müssen wir uns wirklich fur unsere Körperbehaarung schämen? Wieso werden im Schulunterricht hauptsächlich männliche Autoren gelesen? Und warum sind die Geschlechterrollen bei Kinderspielzeug in den Fünfzigerjahren des vorigen Jahrhunderts stecken geblieben? In »Girlsplaining« geht Katja Klengel diesen Fragen auf den Grund und schildert mit Humor und schonungsloser Offenheit ihre persönlichen Erfahrungen und vermeintlichen Unzulänglichkeiten - und was es für sie bedeutet, heute eine Frau zu sein.

Katja Klengel, geboren 1988 in Jena, lebt als Comiczeichnerin und Drehbuchautorin in Berlin. Mit Manga groß geworden, hat sie zu einem ganz eigenen Zeichenstil gefunden, in dem sie den Einfluss der Sailor-Moon-Comics von Naoko Takeuchi mit der Ästhetik amerikanischer Independent-Comics verbindet.

Veranstaltungen im Prototyp

Das Festival »Uns geht’s ums Dazwischen« findet statt vom 25. September bis 2. Oktober. Das vollständige Programm ist auf www.zellkultur-buero.de und bei Facebook einsehbar.

Anfang Januar dieses Jahres hatte sich auf Initiative von Nicole Elena Reh und Ida-Elena Schulz, das Kollektiv »Ministerium für Wertschätzung und Wahrnehmung« gegründet. Es vereint freie Mitglieder und Partner aus unterschiedlichsten Initiativen der Stadt unter einem Dach. Unter der Schirmherrschaft der Zellkultur gUG will man vermehrt zu gesellschaftlich relevanten Themen in Aktion treten. Als Auftakt geht das »Ministerium« nun mit dem kleinen Festival »Uns gehts ums Dazwischen« mit einer Reihe von Veranstaltungen und Ausstellungen im Prototyp an den Start. Dort gibt es die Dauerausstellung »anna macht art« von Anna Isabella Schmidt. Am Freitag, dem 28. September, um 18 Uhr, gibt es Impulsvorträge und Diskussionen zum Thema »Dazwischen«. Am Samstag, 28. September, 11 Uhr, folgen urbane Interventionen und Workshops, etwa der Workshop »Impulse geben und nehmen« mit Sascha Chernova (Bühnenclan e.V., 14 Uhr) oder um 16 Uhr eine Meditation zum Thema »Wahrnehmung«. Um 18 Uhr geht es um die Themen Wertschätzung von Empathie und allem was beruflich damit zusammenhängt. Ab 22 Uhr steigt in Pit’s Pinte eine Tanzbar zu souligen Grooves. Am Sonntag, 29. September, 11 Uhr, wird im Prototyp ein alternativer Gottesdienst gefeiert, frei nach dem Motto »Dazwischen ist mehr! - Der Gott, der dich sieht!«. Im Oktober bricht Susanne Dengel zu urbanen Interventionen unter dem Motto »Obviusly she’s looking for something« in die Innenstadt auf. (Foto: pm)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Comic-Zeichner
  • Dauerausstellungen
  • Drehbuchautorinnen und Drehbuchautoren
  • Facebook
  • Geschlechterrollen
  • Gießen
  • Herbst
  • Kinderspielzeug
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Manga
  • Ministerien
  • Schulunterricht
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.