18. Februar 2019, 21:41 Uhr

Jeder einzelne Auftritt ein Vergnügen

18. Februar 2019, 21:41 Uhr
Brillieren beim Preisträgerkonzert von Jugend musiziert: Aaron Meinzer (Violine), Charlotte Molinau (Cello) und Leon Kettner (Klavier). (Foto: bf)

Immer wieder erfreulich sind die Preisträgerkonzerte des Regionalwettbewerbs »Jugend musiziert«, bei denen man stets mehr als strebendes Bemühen verfolgen kann. Am Samstag konnte man sich von den erneut sehr hörenswerten Leistungen des Nachwuchses überzeugen. Hinzu kam eine sehr straffe Organisation, die das Ganze zu einem konzentrierten Musikerlebnis machte. Die Besucher, großenteils, doch nicht nur Angehörige, durften sich diesmal praktisch ganz auf die Musik und die Kandidaten konzentrieren.

Eine kleine Überraschung war gleich zu Beginn der knackige Auftritt von Marie Shuta, die mit »You Know I’m No Good« von Amy Winehouse mit authentischer, doch persönlicher Stimmfärbung und sehr schönen Tiefen, sehr kraftvollem Ausdruck überzeugte. Tobias Lauber sorgte am Klavier für zusätzlichen Schwung; ein Glanzlicht.

Nicht nur Angehörige im Saal

Aufsehen erregte in der jüngsten Altersgruppe die Violinistin Yuki Epping mit ihrer Partnerin Ayla Julie Balzter am Klavier. Verblüffend starker Ausdruck, technische Sicherheit und ein guter inhaltlicher Zusammenhang sorgten zudem für runden Ausdruck bei Anatoli Komarowskis Tarantelle (allegro molto).

Jeder einzelne Auftritt war ein Vergnügen und eine Abwechslung, beim dritten ging schon wieder ein Glanzlicht an. Violinistin Jessiye Matejec (am Klavier Evgeni Ganev) machte einen intensiven melancholischen Eindruck und agierte selbstbewusst und sicher: schön. Schwungvoll und sehr ästhetisch agierte Martha Sophie Weidner auf der Geige, begleitet von Jörg M. Abel: fast stürmisch musizierte sie mit größter technischer Sicherheit und absolvierte den zweiten Satz aus Henri Vieuxtemps’ umfangreicher, sehr anspruchsvoller Ballade und Polonaise glänzend. Sie bekam starken, langen Beifall.

Cellistin Carla Laetitia Schuld hatte schon die Jury überzeugt und machte auch im Saal mit gefühlvollem Intro und kantablem Klang einen sehr guten Eindruck (Klavier Wigbert Traxler). Haylin Park an der Viola und ihre Schwester Hannah am Klavier machten mit Michael Glinkas Sonata für Viola und Klavier in d-Moll mit ihrer herausragenden Sicherheit und inhaltlichen Kooperation einen sehr guten Eindruck.

Ganz groß trumpften Colin Jahns (Viola) und Leon Kettner (Klavier) auf, die den ersten Satz von F. A. Hoffmeisters Violakonzert D-Dur präsentierten: Tolle Stimmung, Farbe und kraftvoller Ausdruck – besser ging’s nicht. Riesenapplaus.

Lily Aimée Velten zeigt zwar bei Paganinis Variationen über die G-Seite kleine Intonationsschwächen, konnte ansonsten jedoch mit größter Sensibilität, farbiger Figurenzeichnung und großer Sicherheit des Ausdrucks ihr Format eindeutig belegen; toller Abschluss und großer Applaus.

Quirlig und mit überzeugender Frische agierte Kristin Tielsch auf der Querflöte, sehr sicher. Ihre Begleiterin Clara Johanna Pilgrim musizierte sehr sensibel und gewandt. Gemeinsam schufen sie großes Drama, höchste Intensität und waren rundum überzeugend.

Sach- und Geldpreise

Den würdigen Abschluss des niveauvollen Abends lieferte das Trio Aaron Meinzer (Violine), Charlotte Molinau (Cello) und Leon Kettner (Klavier): ihre Fassung von Alexander von Zenmlinskys Trio d-Moll op. 3 (Allegro). Mit spürbarer Leidenschaft und bester Geschlossenheit ließen sie drei starke instrumentale Stimmen brodeln und zu einer vorzüglich nuancierten, transparenten Synthese verschmelzen: Großartig; heftiger Beifall auch für ein insgesamt starkes Konzert.

Am Ende übergaben der Zonta-Club Stauffenberg Gießen, der Lions-Club Marburg und das Philharmonische Orchester Gießen großzügige Sach- und Geldpreise an die jungen Musiker: ein gelungener Nachmittag.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Amy Winehouse
  • Flügel und Klaviere
  • Geldpreise
  • Gießen
  • Jugend
  • Lions Club
  • Musizieren
  • Schutz
  • Vergnügen
  • d-Moll
  • Gießen
  • der Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.