26. April 2019, 22:04 Uhr

Komfortabler Sonnenschutz

26. April 2019, 22:04 Uhr
Im Sommer lockt das Wetter ins Freie, der Sonnenschutz soll aber nicht zu kurz kommen. Elektrische Markisen bieten Komfort. Sensoren für Sonne und Wind aktivieren die Markise automatisch und schützen vor jeder Witterung. (Foto: Rosso group/Somfy GmbH)

Je wärmer die Temperaturen, desto größer der Drang, sich im Freien aufzuhalten. Die ersten sonnigen Tage läuten zugleich die Terrassen-Saison ein. Egal ob Genießen mit der Familie, gesellige Runden mit Freunden oder einfach mal entspannen – an der frischen Luft ist dies gleich doppelt so schön. Den passenden Sonnenschutz bieten dabei Markisen. Elektromotor und Funksteuerung erhöhen den Komfort und reagieren dank Wetter-Sensoren sogar völlig eigenständig.

Wer es sich in den Sommermonaten auf der Terrasse oder dem Balkon gemütlich machen möchte, will nicht der prallen Sonne ausgesetzt sein. Markisen stellen da nicht nur einen komfortablen Sonnenschutz dar, sondern können darüber hinaus ein stilvolles Gestaltungselement für das Zuhause sein. Eine Vielzahl Tücher, Muster und Farben stehen zur Auswahl. Besonders praktisch ist eine elektrische Markise mit Funktechnologie. Mit einem entsprechenden Funkantrieb kann die Markise über einen Handsender gesteuert werden – oder per Smartphone und Tablet mittels App sowie am PC und Laptop.

Weiteren Komfort bieten zudem integrierte Sensoren. So lässt ein Sonnensensor die Markise bei starker Sonneneinstrahlung von selbst ausfahren, sodass das Innere des Hauses oder der Wohnung kühl gehalten wird. Ein Windsensor sorgt wiederum dafür, dass der Sonnenschutz einfährt, wenn ein Sturm aufzieht. So ist die Anlage bei jeder Witterung bestens geschützt. Indem das Tuch erst nach dem Öffnen automatisch gespannt und nach dem Schließen mechanisch entlastet wird, verlängert sich auch die Lebensdauer.

Die elektrische Markise lässt sich in ein Smart Home-System einbinden. So kann sie auch per App mit dem Smartphone und Tablet gesteuert werden – genauso wie andere intelligente Geräte im Haus, vom Rollladen bis zur Alarmanlage. Die meisten Kurbel-Markisen lassen sich mit einem elektrischen Antrieb nachrüsten, ohne dass ein kompletter Austausch nötig ist. Nur der Elektromotor muss angepasst werden, die Installation sollte eine Fachkraft durchführen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Elektromotoren
  • Gießen
  • Markisen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos