24. April 2019, 22:12 Uhr

Lehr- und Studienpreise bei den Juristen vergeben

24. April 2019, 22:12 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Die Juristische Studiengesellschaft hat Studierende des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität für besondere Leistungen geehrt. Der Vorsitzende, Prof. Thilo Marauhn, vergab die Auszeichnungen zusammen mit dem Dekan des Fachbereichs, Prof. Bernhard Kretschmer.

Die jeweils mit 100 Euro dotierten Preise für gute Lehre (Lehrpreis) in Arbeitsgemeinschaften oder Tutorien erhielten Hagen Trübenbach, Lukas Paul Korn und Christian Horz. Trübenbach wurde bereits zum fünften Male mit der Auszeichnung bedacht, Korn zum vierten Male.

Der Studienpreis ist mit 300 Euro dotiert. Dieser wird einmalig im Akademischen Jahr verliehen an die drei besten Absolventen der juristischen Zwischenprüfung am Fachbereich Rechtswissenschaft. Die Preise erhielten die Studierenden Joshua Spannaus, Robert Weber und Cristina Durth.

Der Fachbereich Rechtswissenschaft folgt dem »Gießener Modell«, das Kleingruppenarbeit unter verantwortlicher Mitwirkung von Studierenden und jungen Wissenschaftlern in den Einführungsveranstaltungen der ersten Semester bis hin zu Examensvorbereitung ergänzt. »Lernende lernen von den Lehrenden und Lehrende lernen durch die Lehre«, lautet das Prinzip. Dadurch werde ein intensiver Kontakt zwischen Lehrenden und Lernenden möglich, heißt es in einer Mitteilung der Studiengesellschaft.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos