22. Juli 2019, 06:00 Uhr

Stadtfest

»Mia.« und Afrob beim Gießener Stadtfest

In vier Wochen feiert Gießen mit dem Stadtfest das größte Volksfest Mittelhessens. An zwölf Spots gibt es vom 16. bis 18. August Musik, Kultur, Sport und mehr. Auch einige Neuerungen sind dabei.
22. Juli 2019, 06:00 Uhr
Die Band »MIA.« mit Frontfrau Mieze Katz ist Top-Act auf dem Stadtfest. (Foto: pm)

Rund 150 000 Besucher werden in Gießen zum Stadtfest erwartet. Der Countdown läuft für das größte Fest in Mittelhessen, das drei Tage lang dauert und am Freitag, 16. August, beginnt. Die verantwortliche Gießen Marketing GmbH setzt zusammen mit den Bühnenbetreibern auf Altbewährtes, aber auch auf einige Neuerungen. Eine davon ist die Wahl eines überregional bekannten Headliners: Am Samstag, 17. August, werden die Berliner Elektro-Pop-Punker von »MIA.« auf dem Kirchenplatz für Stimmung sorgen. »MIA.«-Frontfrau Mieze Katz ist unter anderem bekannt als Jurymitglied von »Dein Song« und »Deutschland sucht den Superstar«. Gitarrist Andy Penn hat einen direkten Bezug zu Gießen, denn er ist der Ehemann von Eva Briegel, der Frontfrau der erfolgreichen Gießener Band »Juli«.

Zentraler Stadtfest-Infopoint

Der im vergangenen Jahr ins Leben gerufene Stadtfest-Infopoint zieht um und ist nun zentral auf dem Kirchenplatz neben der SWG-Bühne zu finden. Dort beantwortet das Team von »Gießen Entdecken« alle Fragen rund um das Stadtfest. Besucher können sich dort eigene Gießen-Buttons gestalten. Zudem hat das Team von »Gießen Entdecken« mehrere Gießen-Souvenirs entwickelt, die dort zu haben sind. Außerdem können am Infopoint Fundsachen abgegeben werden.

Im Fokus steht natürlich wieder die Musik. Neben dem Höhepunkt »MIA.« am Samstag liegt der Fokus vor allem auf Bands aus Gießen und der Region. Der Freitagabend steht im Zeichen der deutschsprachigen Musik: Zu Gast ist der Singer/Songwriter »Norman Keil« mit Band. »Alles von Ed« und »Balu« heißen die heimischen Combos, die am Eröffnungsabend auf der Hauptbühne zu sehen sein werden.

Wissenschaft am Kirchenplatz

Überarbeitet wurde das Kinderprogramm am Kirchenplatz - es zieht von Sonntagnachmittag auf den Samstagvormittag um. Der Kirchenplatz ist dann von 11 bis 15 Uhr komplett den Kleinen gewidmet und steht unter dem spielerischen Motto »Wissenschaft entdecken«. Mit dabei: Christoph Biemann, bekannt aus der »Sendung mit der Maus«, und Prof. Albrecht Beutelspacher, Leiter des Gießener Mathematikums. Zusätzlich wird das Mathematikum Mitmach-Experimente zum Knobeln und Entdecken präsentieren.

Am Samstagnachmittag nimmt das Musikprogramm Fahrt auf. Mit dabei ist neben den »No Label«-Bandcontest-Gewinnern, der Natalie Malik Band, auch »Exit«, die sich eigens für das Stadtfest nach zehn Jahren Pause zu einem einmaligen Reunion-Gig zusammenfindet. Aber auch musikalische Gäste aus dem Ausland gibt es; etwa aus dem fernen Australien das »Tijuana Cartel«.

Der Sonntag startet auf bewährte Weise mit dem ökumenischen Gottesdienst und gestaltet sich musikalisch etwas ruhiger und lyrischer. Künstler wie »Samuel Harfst«, »Fern der Heimat«, »Porcelain« und die »Al Stone & Band« treten am Kirchenplatz auf, bevor am Abend mit dem »Dark Blue Orchestra« Gäste aus Frankreich das Stadtfest mit ihrer Mischung aus cineastischem Musiktheater, Westernromantik, Blues und Tarantino-Soundtrack beschließen.

Auf den anderen Bühnen setzen die Macher auf Altbewährtes und auf Regionales: Während am Selterstor mit Gruppen wie »Emery Board«, »Soliloquy«, »Mother’s Milk« oder den beliebten »SuperPhoniX« vor allem gerockt wird, setzen die Macher in der Plockstraße auf ruhigere Töne. Bekanntester Act sind hier »Mrs. Greenbird« mit zuckersüßem Country-Folk-Pop oder die »Sophisticated Butcher Fingers«.

Wieder »Gutburgerlich«-Bühne

Mit der »Gutburgerlich«-Bühne am Johannette-Lein-Platz kehrt nach zwei Jahren Pause eine besonders bei den studentischen und jüngeren Stadtfestbesuchern beliebte Live-Bühne zurück, die mit Acts wie »Afrob« am Freitag und »Jules Ahoi« am Samstag vor allem auf HipHop und Indie setzt.

Erstmals gibt es auch eine Bühne im Bereich der Wolkengasse: Dort sollen elektronische Klänge und HipHop im Fokus stehen. Am Sonntag gibt es dort einen Familientag mit buntem Spiel- und Mitmachprogramm.

Insgesamt stehen zwölf Veranstaltungsorte oder Bühnen bereit. Auch eine Stadtfest-Aftershowparty (am Samstag ab 23 Uhr in der Kongresshalle) ist wieder im Programm. Sportliche Highlights sind weiterhin der Drachenbootcup am Samstag und der Benefizlauf »Run’n’Roll for Help« am Sonntag. Interkulturell geht es am Samstag beim »Tag der Kulturen« vor der Kongresshalle zu.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Gießen
  • Gießen Marketing GmbH
  • HipHop
  • Mathematikum Gießen
  • Mittelhessen
  • Stadtfest Gießen
  • Stadtfeste
  • Volksfeste
  • Gießen
  • Jens Riedel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.