20. September 2012, 20:43 Uhr

Nach fast 15 Jahren wird EC-M in Gießen aufgelöst

Gießen (jri). Die Bilanz kann sich sehen lassen: Fast 15 Jahre lang hat das Beratungszentrum Elektronischer Geschäftsverkehr Mittelhessen (EC-M) kostenlos und herstellerneutral heimische Unternehmen bei der Einführung moderner Informations- und Kommunikationstechnologien (Internet, E-Commerce) beraten.
20. September 2012, 20:43 Uhr

Über 250 Sprechtage, 235 Seminare, 70 Kongresse und 1300 Beratungen konnte das EC-M-Team um den langjährigen Leiter Edgar Reinhardt in dieser Zeit organisieren und durchführen. Jetzt ist damit Schluss: Zum 30. September wird das EC-M geschlossen, das 1998 im Europaviertel eröffnet wurde und zuletzt in der Ostanlage 37 unter dem Dach der Technischen Hochschule Mittelhessen beheimatet war. Grund: Die Finanzierung durch das Bundesministerium für Wirtschaft wird eingestellt.

»Es ist ärgerlich, dass man etwas kaputt machen muss, das nachhaltig erfolgreich war«, sagt Prof. Heinz Kraus, Leiter des Transferzentrums Mittelhessen, unter dessen Trägerschaft das EC-M stand. Doch die Förderung für das EC-M wurde bereits mehrmals vom Ministerium verlängert; nun sei damit systembedingt Schluss, erläuterte Kraus. Es wäre sonst die siebte Förderperiode gewesen. Jährlich wurden rund 200 000 Euro vom Ministerium für das EC-M bereitgestellt, das vor allem kleine und mittlere Unternehmen in Handel, Handwerk und Industrie in Internetfragen beriet, Seminare und Sprechtage anbot oder auch Website-Checks durchführte. In lebhafter Erinnerung geblieben ist zum Beispiel der »Media-Mit-Kongress« aus dem Jahr 2001 in Gießen, bei dem der inzwischen verstorbene Computeraktivist und Gründer des »Chaos Computer Clubs«, Wau Holland, als Referent auftrat. Erst in der vergangenen Woche war der Berliner Businesspunker und Social-Media-Fachmann Sascha Lobo mit anderen Experten auf EC-M-Einladung in Gießen zu Gast

Auch wenn die Internetpräsenz für Unternehmen schon lange selbstverständlich geworden ist, »besteht ein Internet-Beratungsbedarf nach wie vor und ist sogar noch gestiegen, weil es viele neue Techniken gibt und sich vor allem im Bereich der sozialen Internet-Netzwerke vieles verändert hat«, sagt Edgar Reinhardt, der das EC-M zwölf Jahre lang leitete. Weil das EC-M jedoch keinen anderen Internet-Dienstleistern oder Beratungsunternehmen aus der freien Wirtschaft Konkurrenz machen darf, ist es mit der Förderung unter den bisherigen Vorzeichen nun vorbei.

Stattdessen will das Wirtschaftsministerium unter der Dachmarke »Mittelstand Digital« das Projekt »E-Business-Lotse Mittelhessen« ins Leben rufen, das nach Worten von Heinz Kraus »keine beratende, sondern eine sensibilisierende Funktion zu Fragen der Internetnutzung« haben soll. Für dieses Projekt werden derzeit drei neue wissenschaftliche Mitarbeiter gesucht. Mit neuem Logo und neuen Visitenkarten soll das neu zusammengestellte Team dann in den bisherigen EC-M Räumen unter Trägerschaft des Transferzentrums weiterarbeiten, wobei es nach Worten von Kraus naturgemäß zunächst ein kleines Vakuum gibt. »Es wird wohl ein halbes Jahr dauern, bis wieder alles rund läuft«.

Für Edgar Reinhardt endet jedoch nach zwölf Jahren die Tätigkeit: Der 59-Jährige wird sich mit einem Partner selbstständig machen. Andreas Heines, der fünf Jahre lang beim EC-M arbeitete und den Bereich Unternehmenskooperation leitete, wechselt hochschulintern in den Bereich Datenschutz. Kleiner Nebeneffekt: Mit der Schließung des »alten« EC-M wird die Verwechslungsmöglichkeit mit dem Gründerzentrum der mittelhessischen Hochschulen bereinigt, das ebenfalls unter der Abkürzung »ECM« (Entrepreneurship Cluster Mittelhessen) firmiert und das Unternehmensgründungen aus der Universität und der Technischen Hochschule heraus unterstützt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Beratungszentren
  • Bundesministerium für Wirtschaft
  • Chaos Computer Club
  • Geschäftsverkehr
  • Mittelhessen
  • Sascha Lobo
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos