27. Juni 2018, 22:16 Uhr

Offenbar K.-o.-Tropfen auf Lahnuferfest verabreicht

27. Juni 2018, 22:16 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Nach einem Vorfall auf dem Lahnuferfest am späten Samstagabend bittet die Polizei um Mithilfe. Zwischen 22.30 Uhr und 23 Uhr, nach der Übertragung des Deutschlandspiels, luden zwei Männer eine 25-jährige Frau zu einem Bier ein. Sie willigte ein und nahm wenige Schlucke aus dem Becher. Kurz darauf bemerkten ihre beiden Begleiterinnen, dass irgendetwas mir ihr nicht stimmte: Zunächst wirkte sie vollkommen benommen – hinzu kamen auffallend lange Atempausen, bis sie schließlich bewusstlos wurde.

Die Freundinnen verständigen einen Rettungsdienst. Der übernahm die Erstversorgung, anschließend ging es zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus, wo die Frau über Nacht stationär aufgenommen wurde. Derzeit kann die Polizei nicht ausschließen, dass dem Bier sogenannte K.-o.-Tropfen beigemischt wurden und es möglicherweise weitere Opfer gibt.

Die beiden Unbekannten können wie folgt beschrieben werden: Beide hatten laut Zeugen südländisches bzw. arabisches Aussehen und waren zwischen 25 und 30 Jahre alt. Einer war etwa 1,70 Meter groß, hatte schwarze Haare und trug ein schwarzes T-Shirt sowie Bluejeans. Der zweite Mann war mit etwa 1,80 Meter etwas größer, schlank und trug zu seinen kurzen schwarzen Haaren einen Drei-Tage-Bart. Er sprach sehr schlechtes Deutsch. Auf seinem grauen T-Shirt war ein Schriftzug aufgebracht. Zudem trug er eine dunkelblaue Jeans.

Die Ermittler suchen weitere Zeugen und fragen: Wer kann Angaben zu den beiden Unbekannten machen? Wo sind die beiden Männer am Samstagabend auf dem Lahnuferfest noch aufgefallen? Zudem werden mögliche weitere Opfer gebeten, sich zu melden. Hinweise erbittet die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 06 41/70 06-37 55.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos