08. Juni 2018, 22:08 Uhr

»Ohne Herz ist es keine Kunst«

08. Juni 2018, 22:08 Uhr
Frank Maessig vor seinem Kinski-Bild.

Gießen (bf). Mit der von ihm porträtierten Klaus Kinski-typischen Textzeile »Ich bin so wild nach deinem Erdbeermund«, sprach der Gießener Frank Maessig nahezu lautmalerisch das zahlreich erschienene Publikum im Foyer der Gemeinschaftspraxen Radiologie/Neuromedizin bei seiner jetzt eröffneten sechsten Ausstellung unter dem Thema »Talking Heads« ganz vordergründig an. Ebenso kommunikativ sind auch seine pointierten, bevorzugt in gold-rot-schwarz angelegten großformatigen »Charakterköpfe« von Mick Jagger, Keith Richards, David Bowie, Frank Zappa, Jim Morrison und Miles Davis.

Insgesamt 30 Arbeiten, vornehmlich Acryl auf Bütten, stellt der leidenschaftliche Kunstkönner, -kenner und -sammler Frank Maessig aus seinem motivreichen Schaffen vor: Hommages an Frida Kahlo und Marlon Brando, symbolträchtige Stiere sowie skurrille Fabel- und gehörnte Mischwesen versinnbildlichen sein Credo: »Ohne Herz ist es keine Kunst«. Die Malereien unterliegen dabei keiner vordergründigen Deutung „...aber deutlich sollen sie sein; denn Deutlichkeit hat mir Wahrheit zu tun, nicht mit schnellem Beifall«.

Und damit es im Ober- und Untergeschoss der »Kunstinitiative im Liebig-Center« (Bahnhofstraße 56) nicht nur von den Wänden richtig rockte, packte Frontsänger Maessig im Atrium mit seiner »Oldies«-Kultband 70er Jahre-Klassiker von Van Morrison oder Bob Seeger noch akustisch dazu. (Foto: bf)

Schlagworte in diesem Artikel

  • David Bowie
  • Frank Zappa
  • Frida Kahlo
  • Gemeinschaftspraxen
  • Gießen
  • Jim Morrison
  • Keith Richards
  • Marlon Brando
  • Mick Jagger
  • Miles Davis
  • Van Morrison
  • der Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 3 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.