18. Juli 2018, 22:02 Uhr

Oldtimer für den guten Zweck

18. Juli 2018, 22:02 Uhr
LWG
Tina Gorschlüter, Bastian Schonauer und Michael Behringer (v. l.) mit zwei der Lebenshilfe- Oldtimer: ein Land Rover Series III und ein Opel GT. (Foto: lwg)

Gießen (lwg). Seit 24 Jahren ruft die Lebenshilfe Gießen zur bundesweiten Oldtimerspendenaktion auf. Wie jedes Jahr stehen auch dieses Mal viele Old- und Youngtimer und Zweiräder zur Verlosung. In den letzten Jahren kamen darüber jeweils um die eine Millionen Euro zusammen, die für den guten Zweck eingesetzt werden. Eine Vielzahl von Unterstützern ermöglichen die Aktion.

Bastian Schonauer, Klassikreferent der GTÜ-Zentrale in Stuttgart, und Michael Behringer, GTÜ-Prüfingenieur bei der KFZ Prüf- und Schätzstelle Radeck & Grimmell gehören dazu. Die GTÜ-Zentrale trägt den Aufwand und alle anfallenden Kosten der Hauptuntersuchung, um den einwandfreien technischen Zustand der Klassiker zu bestätigen. Partner für die Hauptuntersuchung in Gießen ist das Ingenieurbüro Radeck & Grimmell, die auch als GTÜ-Classic Partner ausgewiesen ist. »Eine Affinität zu Oldtimern sollte man schon haben, um so eine Aktion zu starten«, sagt Tina Gorschlüter von der Lebenshilfe Gießen. Schonauer und Gorschlüter lernten sich selbst vor einigen Jahren über Oldtimerclubs kennen. Aus einer Idee wurde dann Wirklichkeit, die Kooperation der GTÜ mit der Lebenshilfe besteht seit nun mehr acht Jahren.

Die Lebenshilfe betreibt im Landkreis 39 Einrichtungen, Kindergärten, Werkstätten, Wohnheime und zahlreiche Projekte, in denen etwa 2500 Menschen mit Behinderung gefördert und betreut werden. In diesem Jahr fließen die Spenden in den Ausbau und die Modernisierung der Werkstätten für Menschen mit geistiger, körperlicher oder psychischer Behinderung.

Bei der Aktion haben Spender neben dem Hauptpreis, einem Mercedes Benz 180 von 1954, auch die Chance auf den Gewinn eines MGA, eines VW Golf I und einer Zündapp aus dem Jahr 1955. Die Oldtimer stammen von privaten Sammlern oder von größeren Clubs und Unternehmen, die die Aktion unterstützen möchten. Der Land Rover Series III, ein kerniges britisches Cabriolet von 1976, wurde etwa von Jaguar Land Rover Deutschland und der im seltenen Grünton lackierte Opel GT vom Opel GT-Club Europa gespendet.

Wer an der Spendenaktion teilnehmen möchte, spendet bis zum 20. Januar 2019 einen Mindestbetrag von 5 Euro an das Konto der Lebenshilfe Gießen und erhält ein Los. Jeder weitere 5-Euro-Schritt führt dementsprechend zu mehr Losen und einer höheren Gewinnchance.

Weitere Informationen und Hintergründe gibt es im Internet auf der Homepage www.oldtimerspendenaktion.de



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos