18. Januar 2018, 21:26 Uhr

Russische Erzählungen bei »foyer um fünf«

18. Januar 2018, 21:26 Uhr

Der russische Schriftsteller Anton Pawlowitsch Tschechow (1860–1904) ist im Theater meist durch seine Bühnenstücke präsent, etwa das Schauspiel »Die drei Schwestern«, das auch schon am Stadttheater aufgeführt wurde. Beim »foyer um fünf« an diesem Freitag, 17 Uhr, im Großen Haus werfen Mitglieder des Schauspielensembles jedoch einen Blick auf Tschechow als Autor pointierter Kurzprosa.

Der Schwank »Tragödie wider Willen« ist ein wunderbarer »Scherz in einem Akt« über einen russischen Familienvater, der an Überforderung zu verzweifeln droht. »Die Damen mit dem Hündchen« erzählt von der Begegnung eines Bankangestellten mit einer deutlich jüngeren Frau auf der Strandpromenade eines beliebten Kurorts. Was als doppelter Ehebruch beginnt hat das Potenzial zu echter Liebe. Auch die Erzählung »Die Gemahlin« kreist um eine Liebe abseits der Ehe. Es lesen die Schauspieler/innen Anne-Elise Minetti, Milan Pešl und Pascal Thomas. Schauspieldramaturgin Monika Kosik gibt eine Einführung in Leben und Werk des Schriftstellers. Der Eintritt ist frei.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Anton Pawlowitsch Tschechow
  • Erzählungen
  • Gießen
  • Pascal Thomas
  • Schauspiel
  • Gießen
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.