Stadt Gießen

Schwerer Unfall auf B429: Vier Verletzte bei Heuchelheim

Vier Verletzte auf der B429 bei Heuchelheim: Am Montagmorgen kam es zu einem schweren Unfall auf dem Gießener Ring nahe Gießen-West.
16. April 2018, 10:57 Uhr
Constantin Hoppe

Am Montagmorgen gegen 8.25 Uhr kam es auf der B429 zwischen dem Lahnfelddreieck und der Anschlussstelle Gießen-West vermutlich wegen einer kurzen Unachtsamkeit zu einem schweren Auffahrunfall.

Ein 47-Jähriger aus Buseck fuhr mit seinem weißen Ford Transit ungebremst auf den stehenden Verkehr auf. Durch die Wucht des Aufpralls schob er insgesamt vier Fahrzeuge aufeinander. Dabei wurde ein weiterer 47-Jähriger aus Buseck in seinem Toyota eingeklemmt und konnte sich nicht selbst befreien: Der zuerst am Unfallort eingetroffene Rettungsdienst half dem 47-Jährigen Verletzten aus seinem Fahrzeug. Daneben wurden die Fahrerin eines Mercedes Benz und aus Mossautal im Odenwald und der 24-Jährige Fahrer eines Mercedes Vito leicht verletzt.

Die drei Insassen eines ebenfalls involvierten zweiten Ford Transit blieben unverletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf etwa 100 000 Euro. Die B429 musste für über eine Stunde in Fahrtrichtung Gießen-West voll gesperrt werden.

Artikel: https://www.giessener-allgemeine.de/regional/stadtgiessen/Stadt-Giessen-Schwerer-Unfall-auf-B429-Vier-Verletzte-bei-Heuchelheim;art71,417838

© Giessener Allgemeine Zeitung 2016. Alle Rechte vorbehalten. Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung