17. November 2019, 17:43 Uhr

Selbstbehauptung und Aufklärungsarbeit

17. November 2019, 17:43 Uhr
Nadine Seyler (3. v. l.) und Doris Kroll (Mitte) von »Unvergesslich Weiblich« erhalten den Conny-Nix-Preis. Der Förderpreis geht an den Verein Wildwasser mit Barbara Behnen (3. v. r.) und Kathrin Klein (2. v. r.)

Der Conny-Nix-Preis geht in diesem Jahr gleich an zwei Vereine, die sich in besonderem Maß für Frauenförderung und die Unterstützung benachteiligter Frauen und Mädchen einsetzen. Das Vorstandsmitglied der Cornelia-Patricia-Nix-Stiftung, Monika Mootz, betonte am Samstag im Rahmen der Preisverleihung, dass es heutzutage »leider immer noch notwendig« sei, dass es Vereine wie »Unvergesslich Weiblich« und Wildwasser gebe. Der feierliche Übergabe war in diesem Jahr erstmalig mit einem Preisgeld von insgesamt 2000 Euro verbunden.

Bereits seit 35 Jahren setzt sich »Unvergesslich Weiblich« in Gießen für Selbstbehauptung und Selbstverteidigung von Frauen und Mädchen ein. Der Verein kooperiert mit Schulen, dem Studentenwerk Gießen und bietet Kurse in Firmen und Behörden an. Die Angebote richten sich an Frauen aller Altersgruppen und Nationen. Kürzlich konnten Leitfaden auf Arabisch und Dari zusammengestellt werden.

Rhetorik statt Kampfsport

Vorstandsvorsitzende Nadine Seyler betonte, dass die Ausweitung der Angebote für Menschen mit Behinderungen ein langfristiges Ziel sei. Im Rahmen eines Projekts, das durch die Europäische Union gefördert wird, werden Konzepte für die Arbeit mit Gehörlosen und Sehbehinderten entwickelt. Nach der Preisverleihung gaben die beiden Trainerinnen von »Unvergesslich Weiblich« einen Einblick in die Kursarbeit und spielten dazu kurze Situationen nach. Die Kurse setzen nicht im Kampfsport an, sondern nutzen körpersprachliche und rhetorische Werkzeuge. So soll man seine eigenen Grenzen klar setzen, indem man die Handlung des Täters benennt und diese mit einer eindeutigen Aufforderung zum Unterlassen verbindet.

Eine weitere Projektförderung in Höhe von 500 Euro erhielt der Verein Wildwasser. In der Beratungsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen wird Aufklärungsarbeit betrieben; es gibt dort momentan zwei Selbsthilfegruppen für Betroffene. Diese werden von einer Beraterin moderiert und drehen sich vornehmlich um Alltagsbewältigung. Von dem Fördergeld will der Verein eine Kunsttherapeutin einladen.

Kristina Hänel blickt zurück

Anwesend waren die Preisträgerinnen des Vorjahres. So konnte die Jugendwerkstatt darüber berichten, dass dank der finanziellen Unterstützung ein neuer Staubsauger für die Schleifmaschinen sowie ein Sandstrahlgerät angeschafft werden konnten. Zum Einsatz kommen sie in der Probierwerkstatt für Mädchen. Auch die Ärztin Kristina Hänel freute sich über die Auszeichnung in ihrer Heimatstadt und schilderte aus ihrem ereignisreichen vergangenen Jahr. Überregionale Bekanntheit erlangte sie wegen ihres Einsatzes um das Informationsrecht zum Schwangerschaftsabbruch.

Die Namensgeberin der Stiftung, Cornelia Nix, war seit 1995 in der Abteilung Frauenförderung beim Zentrum Arbeit und Umwelt Gießen (Zaug) tätig. Nach ihrem plötzlichen Tod 2004 wurde die Stiftung von ihren Verwandten, Freunden und Arbeitskollegen gegründet. Seit 13 Jahren verleiht die Stiftung den Preis an innovative Projekte zur Unterstützung der Ausbildung und Qualifizierung von Mädchen, Frauen und Berüfsrückkehrerinnen. (Foto: lwg)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Frauenförderung
  • Gießen
  • Kampfsport
  • Missbrauch von Mädchen
  • Stiftungen
  • Studentenwerk Gießen
  • Vereine
  • Vorstandsmitglieder
  • Gießen
  • Laura Wagenbach
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.