18. August 2017, 23:36 Uhr

So feiert Gießen Auftakt im Regen Programm nonstop

18. August 2017, 23:36 Uhr

»Erst die Arbeit, dann das Vergnügen« heißt es. Und das hat auch Dietlind Grabe-Bolz beherzigt. Weil die Oberbürgermeisterin zuvor in der Kunsthalle begeistert mit Bürgern über Visionen für das Oberhessische Museum geredet hatte, eilte die Rathauschefin später als sonst üblich zur Eröffnung des Stadtfestes auf den Kirchenplatz. Und da hatte sie auch prompt Glück. Denn ausgerechnet zum Faßanstich machte der Dauerregen kurz Pause. Allerdings stellte sich das Fass wegen eines »Materialfehlers«, so Moderator Behzad Borhani vom Stadttheater, als recht widerspenstig heraus.

»Tauchen Sie ein, genießen Sie drei Tage unsere Stadt«, animierte die Oberbürgermeisterin ihr Publikum. Sie warb für das Angebot an mehr als 140 Ständen und freute sich darüber, dass auf den Bühnen bis Mitternacht Musik gemacht werden kann. Sie dankte den Helfern und den Organisatoren rund um das Team von Tilmann Bucher – auch für deren Nachbesserung beim Sicherheitskonzept, auch wenn es »eine hundertprozentige Sicherheit gegen irrsinnige Gewalttaten« nicht gibt.

Der Regen ließ die Stadtfestbesucher am Freitag zunächst eher zögerlich in die Innenstadt kommen. Wohin man blickte, hielten die Menschen Regenschirme in den Händen. Und so mancher Händler wartete an den Ständen auf Kundschaft.

Auch so mancher Musiker auf den immerhin neun Bühnen warf bange Blick gen Himmel. Schließlich sind Feuchtigkeit und elektronische Verstärker nicht die besten Freunde. Und dabei gab es gerade auf den Bühnen einiges Interessantes zu entdecken. So stand beispielsweise mit »Oh Alaska«-Frontfrau Yana Gercke in der Plockstraße immerhin die Schwester der ersten »Germany’s next Topmodel«-Gewinnerin Lena Gercke auf der Bühne. Alternative Rock mit April Art, Grunge mit Cor Blimey oder Gießens neueste Boyband »Zementfabrik« – für jeden Musikgeschmack war etwas dabei. (gl)

Die größte Party Mittelhessens geht heute und morgen weiter. Allerdings hoffentlich bei besserem Wetter als zum Auftakt am Freitag. Zahlreiche Höhepunkte erwarten Besucher beim Bummel durch die Innenstadt. Auf neun Bühnen treten an den beiden Tagen Bands auf – und es darf sogar bis Mitternacht gespielt werden. Für jeden Musikgeschmack ist etwas dabei, wobei das Konzert von OK Kid und Rapper Zampano am Samstagabend auf dem Kirchenplatz sicher der unbestrittene Höhepunkt sein wird.

Während das Bühnenprogramm am Samstag auf dem Kirchenplatz ganz im Zeichen des Sports steht – unter anderem stellen die Gießen 46ers dort ihre neue Mannschaft vor – gehört der Sonntagnachmittag ganz den Familien: etwa mit dem Kinderstück »Erbse & Alberta«. Ungefähr zur gleichen Zeit startet aber auch der Benefiz-Stadtlauf »Run for help«, sodass auch die Eltern auf ihre Kosten kommen. Und schließlich gibt es ja auch noch auf dem Johannette-Lein-Platz ein neues Weindorf, in dem es sich die Erwachsenen gut gehen lassen können.

Drinks und Fotos aus der Selfie-Box mit historischem Hintergrundpanorama gibt es am Stand der Gießener Allgemeinen auf dem Kirchenplatz. Wir freuen uns schon auf nette Gespräche und den direkten Kontakt zu unseren Lesern.

Was wäre Gießen ohne die Lahn? Die darf natürlich auch beim Stadtfest nicht außer acht gelassen werden. Und so startet am Samstag um 9 Uhr das Rennen um den Gießener Drachenbootcup. Die Lahnwiese wird am Samstag ab 14 Uhr sogar zur »Wald&Wiese«-Elektrobühne.

Wen beim Bummel durch die Schlemmermeile nach dem Verkosten von Wein, Bier und allerlei Kulinarischem das schlechte Gewissen packt, der kann sich die Kalorien auch wieder abtrainieren: beim Stadtlauf, beim Yoga auf dem Kirchenplatz oder als Tänzer auf der Aftershowparty am Samstag in der Kongresshalle. (gl/Fotos: Schepp)

Covern mit Spirit

O’zapft is!

Im Wursthimmel

Oh Alaska

Prosit auf das Stadtfest

Anstoßen mit Freunden

Party unter der Brücke

Krokodile lieben das Wasser

Smilies im Regen

Shake it babies!

Schlagworte in diesem Artikel

  • Alternative Rock
  • Dietlind Grabe-Bolz
  • Gießen 46ers
  • Grunge-Rock
  • Krokodile
  • Lena Gercke
  • Regen
  • Sicherheitskonzepte
  • Stadtfeste
  • Weindörfer
  • Oliver Schepp
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 12 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.