19. Juli 2019, 22:23 Uhr

Sprache spielerisch verbessern

19. Juli 2019, 22:23 Uhr
Die Kinder spielen auf der Bühne das Stück »Räuberkinder«. Dabei lesen sie auch aus der Buchvorlage von Astrid Lindgren vor. (Foto: si)

»Ferien, die schlau machen« - so versteht sich das Projekt »Deutschsommer«, das seit einigen Jahren in verschiedenen hessischen Städten angeboten wird. Es richtet sich an Drittklässler, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, und die hier drei Wochen eine intensive Sprachförderung erhalten - verbunden mit einem Theaterstück und attraktiven Freizeitangeboten. Gießen war jetzt zum dritten Mal dabei.

Die Eltern waren begeistert, als sie die Abschlussaufführung am Donnerstag in der Aula der Gesamtschule Ost sahen, und die Kinder waren stolz. Und das ist ganz im Sinne der Veranstalter. Eine »gute Idee sei sehr gut umgesetzt worden«, sagte Schuldezernentin Astrid Eibelshäuser.

Die Stadt unterstützt den »Deutschsommer« ebenso wie die hessische Landesregierung und weitere Projektpartner, etwa das Staatliche Schulamt und die stadteigene Gesellschaft Gießen@Schule gGmbH, für die am Donnerstag Christoph Bach bzw. Ralf Volgmann zufrieden Bilanz zogen. Die Koordinatorin des »Deutschsommers« in Gießen, Claudia Jirka, lobte die gute Zusammenarbeit der beteiligten Einrichtungen, zu denen auch alle Gießener Grundschulen gehören.

Dort wurde das Angebot Schülern und Eltern lange vor den Ferien bekannt gemacht. So kamen 30 Anmeldungen für den dreiwöchigen Kurs zusammen. Es gab zwei Gruppen, jede besetzt mit einem Lehrer, der in Deutsch als Zweitsprache ausgebildet ist, sowie mit einem Theaterpädagogen und einem Sozialpädagogen (plus je einem Praktikanten). Jeden Morgen gab es zunächst zwei Stunden Sprachunterricht in Wortschatz und Grammatik, dann zwei Stunden Proben für das ausgewählte Theaterstück. Nach dem gemeinsamen Mittagessen folgten Freizeitangebote wie der Besuch des Mathematikums oder ein Ausflug auf den Schiffenberg.

30 Euro kostet die Teilnahme pro Kind; wenn die Bedürftigkeit nachgewiesen ist, werden die Beiträge komplett erstattet. Im Gegenzug wird verbindliche Teilnahme erwartet. Tatsächlich gab es kaum Ausfälle, 29 Mädchen und Jungs waren bis zum Schluss dabei.

Zu den früheren »Deutschsommer«-Kursen gebe es Rückmeldungen aus den Schulen, dass sich die Kinder dadurch sprachlich erkennbar verbessert hätten, sagte Eibelshäuser beim Pressegespräch. »Viel selbstbewusster und mit fester Stimme« habe eine Mutter ihre Tochter anschließend zu Hause erlebt, berichtete Koordinatorin Jirka. Das sei ganz im Sinne des Konzepts.

In dem Stück geht es übrigens um die Tochter eines Räuberhäuptlings und einen Jungen, der im gleichen geheimnisvollen Wald zu Hause ist. Gemeinsam erkunden sie ihre Umgebung - und stellen fest, dass ihre Väter verfeindet sind. Trotzdem freunden sie sich an. Am Schluss helfen sie sogar, dass ihre Familien wieder zusammenfinden.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Astrid Eibelshäuser
  • Deutsche Sprache
  • Gießen
  • Muttersprache
  • Sprachförderung
  • Theateraufführungen
  • Theaterstücke
  • Urlaub und Ferien
  • Gießen
  • Stephan Sippel
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.