Stadtführungen am Wochenende – Die Tourist-Information bietet am Wochenende folgende Führungen an: »Gießen historisch« heißt es am Samstag, 12. Mai, um 11 Uhr. Referent Egon Fritz bietet einen historischen Rundgang durch die Innenstadt für Kinder an. Treffpunkt ist der Stadtkirchenturm am Kirchenplatz. Die Teilnahme kostet 4 Euro, Dauer etwa 1,5 Stunden. Ebenfalls am Samstag findet eine Gewässerführung statt. Zum Lahnspaziergang bis zum Christoph-Rübsamen-Steg lädt um 14 Uhr Referent Peter Eschke ein. Treffpunkt ist der Stadtwerke-Parkplatz an der Lahnstraße. Die Teilnahme: kostet 6 Euro, Dauer etwa 2 Stunden. »Alles wieder in Butter!« heißt es am Sonntag, 13. Mai, um 14 Uhr. Die Kostümführung zu Gießens Wunderjahren wird gestaltet von den Referentinnen Dr. Jutta Failing und Dagmar Titsch. Treffpunkt ist die Treppe vor dem Wallenfels’schen Haus am Kirchenplatz. Eine Teilnahme an dieser Führung (Preis 10 Euro) ist nur mit vorher bei der Tourist-Information erworbenem Ticket möglich. Dauer etwa 1,5 Stunden.

»Standpunkte« an der THM – »Standpunkte« heißt eine Vortragsreihe des Fachbereichs Bauwesen an der TH Mittelhessen. Mit insgesamt vier Veranstaltungen im Sommersemester möchte die THM den Informationsfluss zwischen Fachbereich, Wirtschaft, Verbänden und Kommunen intensivieren. Nächster Referent ist am Dienstag, 15. Mai, um 18 Uhr im Hugo-von-Ritgen-Haus (Südanlage 6) Dr. Gerd Remmel (Frankfurt) mit einem Werkbericht. Interessierte sind willkommen.

Darwins Pflanzen begreifen – Eine einführende Ausstellung zur Vermittlung von Wissen über ausgewählte Pflanzenarten im Botanischen Garten der Universität wird am Dienstag, 15. Mai, um 10 Uhr in der Hermann-Hofmann-Akademie durch Prof. Volker Wissemann und Stefanie Eschenbrenner eröffnet. Wie von kaum einem zweiten Wissenschaftler des 19. Jahrhunderts liegt der lange Atem der Forschungsergebnisse und –gedanken von Charles Darwin über unserem heutigen Verständnis von Evolution des Lebendigen, Mustern von Vielfalt und Prozessen des Miteinanders. Der Botanische Garten war Darwin durch seine Korrespondenz mit dem Gießener Botaniker Hermann Hoffmann ein Begriff. Diese geistige Verbindung haben die Organisatoren zum Anlass genommen, nach der Bedeutung Darwins für Pflanzenarten zu fragen, die sich im Botanischen Garten befinden.

DGB-Ausstellung gegen Nazismus – Männer und Frauen aus vielen europäischen Ländern haben gegen den Faschismus gekämpft. Die Ausstellung vom 15. bis 31. Mai im Foyer des DGB-Hauses in der Walltorstraße 7 stellt in deutscher, französischer, niederländischer und englischer Sprache dar, wie die Menschen in Europa Widerstand geleistet haben und welche unterschiedlichen Ausprägungen ihre Aktionen in den einzelnen Ländern hatten. Bei der Ausstellungseröffnung am Dienstag um 18 Uhr spricht Dr. Ulrich Schneider, Generalsekretär der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer – Bund der Antifaschisten im Dachsaal des DGB-Hauses. Die Ausstellung über den antifaschistischen Widerstand in Europa umfasst Tafeln für alle europäischen Länder der damaligen Zeit, die im Kampf gegen den Nazismus eingebunden waren.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Butter
  • Charles Robert Darwin
  • Egon Fritz
  • Euro
  • Gießen
  • Hermann Hoffmann
  • Redaktion
  • Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen