05. März 2019, 21:19 Uhr

Termine

05. März 2019, 21:19 Uhr
Avatar_neutral
Aus der Redaktion

Heimatmuseum geöffnet – Das Heimatmuseum Lützellinden, Rheinfelser Straße 17, ist am Sonntag, 10. März, von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Gezeigt und erklärt werden die Hausnamen von Lützellinden.

Mütter diskutieren über Erziehung – Anlässlich des Internationalen Frauentags lädt der Verein »Aktion – Perspektiven für junge Menschen und Familien« zu einer Diskussionsrunde zum Thema »Was macht eine gelingende Erziehung aus?« ein. Die Veranstaltung findet innerhalb des Aktino-Müttercafés am Dienstag, 12. März, von 9.30 bis 11.30 Uhr im Nordstadtzentrum, Reichenberger Straße 9, statt. Von drei Frauen aus der Großmüttergeneration, die unter anderem seit vielen Jahren politisch engagiert sind – Inge Bietz, Heide Blum und Anne Schmidt – werden Mütter in einer Eingangsrunde erfahren, wie sich Erziehungsvorstellungen in den letzten Jahren bei uns entwickelt haben. Doch was heißt das in unterschiedlichen Kulturen? Welche Erfahrungen machen die Besucherinnen? Die Frauen möchten diskutieren, was sich heute noch verändern muss, damit Mütter Unterstützung finden. Die Veranstaltung ist kostenlos, auch für die Betreuung von Kleinkindern ist gesorgt. Das Müttercafé beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück.

Flohmarkt im Kletterzentrum – Wie in jeder Sportstätte werden auch im DAV Kletter- und Boulderzentrum Gießen immer wieder einmal Bekleidungsstücke und Ausrüstungsgegenstände (Kletterschuhe, Gurte, Karabiner etc.) von ihren Besitzern vergessen und nicht wieder abgeholt. Solche Fundsachen sowie überzählige Ausrüstung aus dem Bestand der Alpenvereinssektion werden am Samstag, 16. März, ab 10.30 Uhr bei einem Charity-Flohmarkt in der Kletterhalle (Rödgener Straße 70) verkauft und versteigert. Parallel wird ein großes Kuchenbüfett angeboten. Alle Einnahmen kommen der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zugute. Deren Arbeit können die Flohmarktbesucher unterstützen, indem sie eine Speichelprobe zur Typisierung abgeben.

Sonderfahrt ins Technikmuseum – Die Oberhessischen Eisenbahnfreunde veranstalten am Samstag, 23. März, mit ihren historischen Schienenbussen aus den Jahren 1956 bis 1962 eine Sonderfahrt zum Technikmuseum nach Speyer. Unter dem Motto »Vom Unterwasser bis ins Weltall« werden dort zahlreiche Exponate wie ein Jumbo-Jet, die weltgrößte Orgel, eine chinesische QJ-Dampflok, ein U-Boot, das russische Space-Shuttle Buran und vieles mehr aus der faszinierenden Welt der Technik gezeigt. Fahrstrecke: Gießen – Friedberg – Frankfurt West – Bensheim – Worms – Ludwigshafen – Speyer. Voraussichtliche Abfahrt in Gießen ist gegen 8.30 Uhr, Rückkehr ca. 20 Uhr. Die genauen Fahrzeiten werden noch bekanntgegeben. Weitere Informationen finden Interessierte im Internet unter www.oef-giessen.de, per E-Mail an fahrkarten@oef-giessen.de oder über das Fahrkartentelefon (Anrufbeantworter) Tel. 060 41/399 96 96.



0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos